WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

SVG machte aus einem 0:2 ein 5:2

(bro) (rj) Gegen den Viertletzten der A-Liga Odenwald tat sich der SVG am Sonntag schwer und kam dank einer immensen Leistungssteigerung in Hälfte zwei zu einem doch noch verdienten 5:2-Erfolg. Natürlich war die Marschroute auf Seiten des SVG klar gesteckt, denn als Fünfter der Liga wollte man unbedingt gegen den im hinteren Bereich der Tabelle rangierenden FC Höchst gewinnen. Doch dies ließ sich sehr schwer an. Zwar dominierte man die Partie zu Anfang, allerdings wollte vor dem Tor nichts der Höchster nichts gelingen. Mit zunehmender Spielzeit kam dann immer mehr Unzufriedenheit bei den Freiensteinern auf, und der FC nutzte dies clever aus : durch einen Doppelschlag von Bendel und Steiger (38./41.) führte die vom Papier her eigentlich schwächere Mannschaft plötzlich mit 0 : 2. Den SVG-Fans schwante in dieser Phase schon nichts Gutes, doch ließ Michael Vays Elfertor zum 1:2 (44.) Hoffnung aufkommen. Als SR Mühle (TV Semd) zum Wiederanpfiff bat, sahen die Zuschauer ein anderes Spiel. Die Hereinnahme von Sascha Flick machte sich auf Heimseite bezahlt, denn schon mit dem ersten Ballkontakt holte der einen Freistoß heraus, und in dessen Folge erzielte Flick höchstpersönlich das umjubelte 2:2 (46.) mit fulminanter Direktabnahme. Nun ließen die Mannen um Kapitän Falle Frey nicht mehr locker. Höchst konnte sich nicht mehr befreien, musste die Heimmannschaft gewähren lassen und verlor zudem Sulio Mersanovic nach grobem Foulspiel mit Platzverweis (50.). Jetzt kam der große Auftritt von SVG-Stürmer Roland Schäfer : innerhalb von drei Minuten schraubte er das Ergebnis von 2:2 auf 4:2 (57./60.), als er zunächst zur Stelle war und gekonnt abstaubte und dann nach tollem Doppelpass mit Dominik Schmitt die Kugel in den Giebel des FC-Gehäuses beförderte. Im weiteren Verlauf boten sich den Platzherren mehrere Möglichkeiten, doch erst Volker Grab gelang in der 83. Minute das 5:2, das auch den Endstand bedeutete. Mit diesem hauptsächlich auf Grund der zweiten Halbzeit standesgemäßen und verdienten Sieg verbesserte sich der SVG wieder auf Platz vier des Tableaus.

Ohne Reserven.

Vorschau:
Am nächsten Sonntag hat der SVG wieder ein Auswärtsspiel und gastiert beim TSV Günterfürst, der gerade zu Hause niemals unterschätzt werden darf. Die Trauben werden also hoch hängen. Anstoß ist um 14.30 Uhr, die Zweite kickt um 12.45 Uhr


09.11.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

FSK

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL