WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 19. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Möglichen Erfolg binnen zwanzig Minuten verspielt

(bro) (fw) Die zweite Auswärtsniederlage kassierte der SV Moosbrunn beim SV Altneudorf. Mit 3:1 konnten die Gastgeber als verdienter Sieger das Spielfeld am Ende verlassen. Der SVM tat sich von Beginn an sehr schwer auf dem kleinen Platz in Altneudorf und fand nie richtig ins Spiel. Der SV Altneudorf dagegen kam gleich zu Beginn zu zwei guten Möglichkeiten. Die erste Hälfte war geprägt von vielen Zweikämpfen, Höhepunkte waren in dieser zerfahrenen Begegnung Mangelware. Es dauerte gut zwanzig Minuten bis der SVM durch Heckmann zu seiner ersten Schusschance kam, die jedoch weit übers Tor ging. Nach einem Freistoß in den Moosbrunner Strafraum köpfte ein Spieler der Gastgeber den Ball am langen Eck vorbei (25.). Fünf Minuten im Anschluss kam auch der SVM nach einem Freistoß zu einer Gelegenheit. Dispan verpasste mit dem Kopf, der Ball sprang zu Schätzle, der seinen Schussversuch zu hoch ansetzte. Der SV Altneudorf hatte zwar leichte Vorteile, konnte sich aber auch keine großartigen Torgelegenheiten herausspielen. Beim SVM war vieles nur Stückwerk. Torlos wechselte man die Seiten. Die Zuschauer hofften auf eine bessere zweite Hälfte und sollten diese auch bekommen, zumindest die Zuschauer der Gastgeber. Doch den besseren Beginn hatte der SV Moosbrunn. Zwei Minuten waren nach der Pause gespielt, als der SVM einen Freistoß zugesprochen bekam. Heckmann führte direkt aus, ein Gegenspieler fälschte die Kugel noch ab, so kam das Leder zu Thomas Dispan, der aus kurzer Entfernung zur Moosbrunner Führung einschoss. Eine Führung sollte der führenden Mannschaft eigentlich weiteren Auftrieb geben, doch davon war auf Moosbrunner Seite nicht viel zu spüren. Im Gegenteil, die Gastgeber kamen plötzlich immer besser ins Spiel und konnten schon drei Minuten nach dem 0:1 den Ausgleich erzielen. Altneudorf über links Außen, kann sich gegen einen Moosbrunner Mittelfeldspieler durchsetzen, Flanke in die Mitte und ein Stürmer der Platzherren nutzte einen Moosbrunner Stellungsfehler zum 1:1 (50.). Der SVM war nun etwas konfus, es lief nicht mehr viel zusammen. Altneudorf verstand es geschickt den bereits engen Raum noch enger zumachen, früh zu stören, und kam so zu weiteren Möglichkeiten. Nach knapp einer Stunde erneut ein Freistoß für die Heimelf, geschlagen in den gegnerischen Strafraum, der sich freilaufende Stürmer hatte keine große Mühe den Ball zum 2:1 im langen Eck unterzubringen. Bereits jetzt setzte der SVM alles auf eine Karte und spielte hinten Mann gegen Mann. Doch es kam anders: mit einem hohen Steilpass überwand der SVA die Moosbrunner Hintermannschaft, der anschließende Kopfball passte genau. 3:1, gleichzeitig der Endstand (69.). Der SV Moosbrunn verstärkte in den letzten zwanzig Minuten zwar nochmals das Offensivspiel, konnte sich aber gegen die nun defensiv eingestellten Gastgeber keine Tormöglichkeiten mehr herausspielen und musste am Ende noch froh sein, dass Marcus Walter im Moosbrunner Tor einen letzten Konter der Platzherren in der Schlussminute vereitelte.

Reserve: SV Altneudorf – SV Moosbrunn 1:4



24.11.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL