WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 21. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Videonachrichten > Politik und Gesellschaft

Millionenprojekt nach sechsjährigem Umbau auf dem neuesten Stand


Falls das Video nicht angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

(hr) Mit einem "Tag der offenen Tür" wurde heute die Fertigstellung der Eberbacher Kläranlage nach mehrjährigen Umbau- und Erweiterungsarbeiten gefeiert.

Das Neckarvorland neben der Anlage wurde zum Festplatz mit Zelten, Bewirtungsständen und Unterhaltungsangeboten für Kinder umfunktioniert. Für die Gäste wurde ein kostenloser Shuttlebus angeboten, der zwischen Innenstadt und Festgelände pendelte. Bei sommerlichem Wetter nutzten Hunderte die Gelegenheit, sich bei einer der angebotenen Führungen die Leistungsfähigkeit und Funktionsweise der "neuen" Kläranlage" zeigen zu lassen. Im Zelt spielte ein Jazztrio, die Jugendfeuerwehr organisierte einen Kinderspaß mit dem Wasserschlauch, und ein Spielmobil hielt die ganz Kleinen bei Laune.

Baden-Württembergs Umweltministerin Tanja Gönner persönlich reiste zu dem Event heute an. Sie freute sich, dass die Eberbacher Abwasserreinigung nun auf dem neuesten Stand der Technik ist - auch dank eines Landeszuschusses von knapp 3 Millionen Euro. Insgesamt haben die Bauarbeiten, die von 2002 bis 2008 dauerten, fast 9 Millionen Euro verschlungen. Knapp 6 Millionen müssen die Bürger in den nächsten Jahren über ihre Klärgebühren finanzieren. Die Kosten bleiben aber nicht nur an den Eberbachern hängen, denn auch die Abwässer von Schönbrunn, Zwingenberg, Oberdielbach, Unterhöllgrund, Hesseneck, Salmshütte und Gammelsbach werden in Eberbach geklärt. Bürgermeister oder Vertreter nahezu aller dieser Gemeinden konnte Eberbachs Stadtoberhaupt Bernhard Martin heute bei der Feier begrüßen. Gekommen war auch die CDU-Landtagsabgeordnete Elke Brunnemer.

Die umgebaute Kläranlage ist für 28.000 Einwohnergleichwerte konzipiert und kann täglich etwa 6.700 Kubikmeter Abwasser reinigen. Das geschieht in einer Kombination aus mechanischen und biologischen Verfahren sowie einer speziellen Stickstoffentfernung, Ursprünglich war die Kläranlage unterhalb des Bösen Bergs an der Uferstraße im Jahr 1960 in rein mechanischer Funktionsweise mit einem so genannten "Emscherbecken" errichtet worden. 1978 wurde sie in eine mechanisch-biologische Anlage umgebaut. Jetzt wurde sie in sechsjähriger Bauzeit und in drei Bauabschnitten um eine neue biologische Klärstraße, eine neue Rechenanlage, Schlammbehandlung und eine moderne Steuerungsanlage erweitert.

In Führungen konnten die Gäste die neue Anlage kennen lernen. Rechts oben das Festgelände am Neckar, unten Live-Musik im Zelt und Umweltministerin Tanja Gönner bei ihrer Ansprache. (Fotos: Hubert Richter)

17.05.09

[zur Nachrichten-Ansicht]   [zur Startseite]   [zu den Videonachrichten]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Palestra Fitness

Reha-Zentrum Neckar-Odenwald

Rechtsanwalt Kaschper

Autohaus Ebert

Pächtersuche