WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
14.07.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Turniererfolg der VfB Eberbach E-Jugendmannschaften

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum unmittelbaren Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

(bro) (fm)Am Sonntag, 11. Juli, nahmen beide E-Jugendmannschaften des VfB Eberbach beim mit 40 Mannschaften ausgerichteten H+G-Kurpfalz Cup in St. Ilgen teil. Trotz des heißen Sommerwetters konnten beide Jahrgänge bis ins Halbfinale und Finale vordringen. Beim Turnier des 2000 Jahrgangs erreichte die Mannschaft den zweiten Platz, beim Turnier des Jahrgangs 1999 belegte man den vierten Rang.

Der jüngere Jahrgang des VfB traf im ersten Spiel auf die Mannschaft aus Oftersheim. Mutschler und Gugau sorgten für den 2:0 Sieg. Im zweiten Spiel gegen den VfR Walldorf verzeichnete man die einzigen Verlustpunkte in der Vorrunde. Man trennte sich nach einem Treffer von Mutschler mit 1:1. Gegen das ungeschlagene Team der SG Kirchheim ging man sehr konzentriert zur Sache und siegte mit 4:0. (Torschützen: Mutschler (zwei), Heimpel und Gugau). Mit dem gleichen Ergebnis trennte man sich nach Toren von Heimpel, Mutschler, Gugau und Schölch vom Team aus Leimen. Als Gruppenerster traf man im Viertelfinale auf TB Rohrbach. Nach einer schönen Kombination brachte Mutschler seinen Farben in Front. Heimpel konnte diese auf 2:0 ausbauen. Kurz vor Schluss musste man noch den 2:1-Anschlusstreffer hinnehmen. Im Halbfinale stand man somit dem hessischen Team von Rot-Weiß Walldorf gegenüber. Heimpel mit zwei Toren, Mutschler und Gugau schossen einen verdienten 4:1-Sieg heraus. Nach einem langen Tag traf man um 19.30 Uhr im Finale auf die Mannschaft vom SV Sandhausen. Heimpel brachte die Neckartäler in Führung. Nach einem Eigen- und Freistoßtor lag Sandhausen plötzlich in Front. Mutschler konnte jedoch noch in der regulären Spielzeit mit einem Freistoß ausgleichen. Im Elfmeterschießen unterlag man schließlich unglücklich mit 3:5.

Hervorzuheben bleibt eine schöne Turnierleistung von den Spielern Schlick, Gugau, Arnold, Schölch, Heimpel, Mutschler und Ihsan.

Der ältere Jahrgang konnte seine Vorrunde sogar noch erfolgreicher gestalten. Ohne Niederlage zog man ins Viertelfinale ein. Gegen ein starkes Team vom VfL Neckarau gewann man im ersten Spiel nach Toren von Büyüksoy (zwei) und Riehl mit 3:2. Im zweiten Spiel siegte man gegen die TSG Plankstadt mit 2:0. (Tore Büyüksoy, Heck). Wiederum Büyüksoy und Heck schossen ihr Team zum 3:2-Sieg gegen die TSG Rohrbach. Im letzten Spiel der Vorrunde traf man auf die noch sieglose Mannschaft aus Langenbrücken. Heck, Büyüksoy (zwei), Riehl und Mulumba schossen einen ungefährdeten 6:0-Sieg heraus. Im Viertelfinale traf man auf den SV Sandhausen. Durch schöne Kombinationen ging man schnell durch Büyüksoy und Heck mit 2:0 in Führung. Heck blieb der 3:0-Siegtreffer vorbehalten. Im Halbfinale und im Spiel um Platz drei musste man den hohen Temperaturen Tribut zollen. Man verlor das Halbfinale gegen den VfL Neckarau mit 3:0 und im Spiel um Platz drei gegen den FV Nußloch mit 2:0.

Auch wenn es nicht aufs Treppchen reichte, zeigte man eine starke Turnierleistung mit einer guten Abwehr um Tulovic, Cugali und Riehl, einem laufstarken Mittelfeld mit Mulumba, Adolf und Wolf und zwei treffsicheren Stürmern, Büyüksoy und Heck.

13.07.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


DRK Odenwald

Star Notenschreibpapiere

Catalent

Stellenangebot

SPD