WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

VHS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
25.10.2021
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Ehrenamtlicher Einsatz fĂĽr heilsames GrĂĽn

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

(Fotos: Claudia Richter)

(cr) Als eine Station des stadtökologischen Rundwegs lädt der Heilkräutergarten in Eberbach zum Verweilen ein. Das Ehepaar Kunath pflegt die Anlage seit Jahren ehrenamtlich.

Wer in Eberbach auf dem Rad- und Wanderweg von der Stadt kommend in Richtung Pleutersbach unterwegs ist, kommt in Höhe des neuen Wohnmobilstellplatzes direkt am Heilkräutergarten in der Au vorbei und sollte sich dort etwas Zeit zum Verweilen gönnen.

Auf etwa 300 Quadratmetern Fläche können bis zu 150 Kräuter-, Gewürz-, Duft- und Blühpflanzen bewundert werden. Unterteilt in zwölf Themenbereiche, erfahren Besucherinnen und Besucher Wissenswertes über die Pflanzen, ihre Eigenschaften und die Verwendung bei Krankheiten oder Mangelerscheinungen. Die Informationen sind bei einem Rundgang in der kleinen Anlage auf Info-Schildern zu lesen. Ausruhen kann man sich auf einer der Parkbänke, die von Familie Kunath und anderen Sponsoren gespendet wurden und im und am Heilkräutergarten aufgestellt wurden. Auf einer neu gestalteten Info-Tafel am Eingang erfahren Interessierte alles Wissenswerte über den Garten.

Viel Zeit verbringen Martina und Dr. Peter Kunath seit dem Jahr 2013 in dem Heilkräutergarten der Stadt Eberbach. Auf rund 800 bis 1.000 Stunden schätzen die Kunaths ihren jährlichen Arbeitseinsatz für die Pflanzen und die Anlage - und diese wohlgemerkt ehrenamtlich.

Der Heilkräutergarten wurde im Jahr 1986 auf Veranlassung von Dr. Siegmar Kürbs, Apotheker in Eberbach, von der Ottohöhe auf das Gelände der ehemaligen Stadtgärtnerei in der Au verlegt. Im Jahr 2005 sollte der Garten geschlossen werden. Dr. Harald Grote, damals Lehrer am Hohenstaufen-Gymnasium, initiierte eine Kooperation zwischen HSG, der Theodor-Frey-Schule und BUND Eberbach zur Rettung des Gartens. Die Stadt finanzierte den Bau einer Gartenhütte, die von Schülern der TFS gebaut wurde. Nach dem tragischen Tod von Grote im Jahr 2013 wurden Nachfolger für die Bewirtschaftung der Anlage gesucht.

Das Ehepaar Kunath nahm sich der Anlage an und gilt seither als “ehrenamtliche Bewirtschafter des Heilkräutergartens der Stadt Eberbach”. Mit viel Einsatz, Geduld und Zeit wurde der Garten wieder auf Vordermann gebracht und entspreche jetzt den Plänen von Kürbs, so Dr. Peter Kunath. Außerdem konnte die Gartenhütte mit Dachbegrünung fachmännisch renoviert werden. Man habe ein funktionierendes Netzwerk, so das Ehepaar, das stolz auf das erschaffene Kleinod sein kann. Die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Bauhofs sei unkompliziert und unbürokratisch. Über Lorenz Rohde, Geschäftsführer der STAR - Notenschreibpapiere GmbH, habe man beste Kontakte zu den Royal Engineers, die immer wieder schwere Arbeiten übernommen haben, und auch die Eberbacher Gärtnerei Brenneis sei immer hilfsbereit, wenn Pflanzen in einem Gewächshaus überwintern müssen, freuen sich die Kunaths.

Geöffnet ist der Heilkräutergarten täglich in den Sommermonaten. Im Winter bleibt die Anlage für die Öffentlichkeit geschlossen, In dieser Zeit will sich das Ehepaar der Neugestaltung der kleinen Info-Schilder widmen. Winterpause für die Bewirtschafter wird es somit keine geben.

30.07.21

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Zahradnik

Werksverkauf