WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Ausbildungsplatz

Zahradnik

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
01.10.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Natur und Umwelt

Start eines Pilotprojektes

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

Projektinitiator Gunter Johe von der Stra√üenmeisterei Beerfelden befestigt gemeinsam mit drei Sch√ľlern der Projektklasse den ersten Nistkasten. (Foto: Hessen Mobil)

(bro) (hm/df) Etwa 28 Zentimeter hoch, 20 Zentimeter breit und mit einem Einflugloch zwischen 26 und 28 Millimetern ‚Äď so k√∂nnte die Bek√§mpfung des Eichenprozessionsspinners in Zukunft aussehen. Die Idee: Nistk√§sten bauen, aufh√§ngen und somit den nat√ľrlichen Fressfeind der giftigen Raupe st√§rken ‚Äď den Vogel. √Ąhnliche erfolgreiche Projekte in anderen Regionen inspirierten Gunter Johe von der Stra√üenmeisterei Beerfelden und Bernd Siefert, Schulleiter der Oberzent-Schule in Beerfelden, ein solches Pilotprojekt auch f√ľr den Odenwaldkreis ins Leben zu rufen und gemeinsam zu verwirklichen.

Mit Unterst√ľtzung von Falk Trumpfheller und Martina Limprecht des NABUs Odenwaldkreis, Lehrer Andreas Weinmann und anderen Mitwirkenden haben rund 30 Sch√ľler in den vergangenen Monaten Tolles geleistet und gemeinsam bereits 23 Nistk√§sten gebaut. Noch einmal so viele sind schon in Vorbereitung.

Heute konnte mit den beteiligten Sch√ľlern nun der erste Nistkasten an einer Eiche auf dem Gel√§nde der Stra√üenmeisterei Beerfelden symbolisch aufgeh√§ngt werden.

‚ÄěMit der Idee sind wir ja schon lange schwanger gegangen, es war sozusagen eine Herzenssache‚Äú, so Gunter Johe. ‚ÄěIch freue mich daher sehr, dass wir heute daf√ľr den offiziellen Startschuss geben k√∂nnen und bin sehr gespannt, wie die Nistk√§sten von den V√∂geln angenommen und die Auswirkungen auf die Population des Eichenprozessionsspinners sein werden.‚Äú

Nicht zuletzt bedingt durch den Klimawandel hat sich der eigentlich unscheinbare Nachtfalter aus der Familie der Zahnspinner in den vergangenen Jahrzehnten in heimischen W√§ldern, Gr√ľnanlagen und G√§rten stark verbreitet, und es vor allem durch seine Raupe zu zweifelhaftem Ruhm gebracht.

Die rund f√ľnf Zentimeter gro√üe, gesellige Raupe, die in sogenannten Prozessionen von 20 bis 30 Individuen auf Nahrungssuche geht, verursacht nicht nur Fra√üsch√§den an Eichen und anderen B√§umen. Ihr ist vor allem wegen der gesundheitlichen Gefahren f√ľr Mensch und Tier mit Vorsicht zu begegnen. Kontakte mit der Raupe k√∂nnen Bronchitis, Asthma, Hautirritationen, Augenreizungen, Fieber, Schwindel und schwere allergische Reaktionen hervorrufen. Ursache hierf√ľr sind die feinen, kleinen Brennhaare, die sich ab dem dritten von insgesamt sechs Larvenstadien entwickeln.

Sie geh√∂rt jedoch auch zur Leibspeise unterschiedlicher Vogelarten: allen voran Meisen, die insbesondere die Raupen im fr√ľhen Larvenstadium fressen und ihren Jungtieren f√ľttern.

Das Pilotprojekt soll Erfahrungen sammeln, ob durch das Anbringen der Nistk√§sten die Ansiedlung dieser Vogelarten in befallenen Gebieten gef√∂rdert, die Ausbreitung des Sch√§dlings einged√§mmt und die herk√∂mmliche Bek√§mpfung durch nat√ľrliche Alternativen der Sch√§dlingsbek√§mpfung erg√§nzt werden kann. Dazu werden die Nistk√§sten an Stra√üenb√§umen, Baumreihen und Einzelb√§umen in den Gemarkungen der Stadt Oberzent, Stadt Erbach und der Gemeinde Mossautal angebracht.

‚ÄěWir suchen immer nach Ideen, um neue Herangehensweisen an bestimmte Themen oder Probleme, wie etwa die Bek√§mpfung des Eichenprozessionspinners, auszuprobieren. Wir waren daher alle von dem Vorsto√ü sehr angetan und unterst√ľtzen dieses Projekt durch die Stra√üenmeisterei Beerfelden gerne‚Äú, so Michael Friemel, Fachdezernent f√ľr den Fachbereich Betrieb bei Hessen Mobil S√ľdhessen.

Auch Martina Limprecht, Vorsitzende des Kreisverbandes NABU Odenwaldkreis lobte: ‚ÄěDem Naturschutz ist es ein gro√ües Anliegen, dass so wenig Insektizide wie m√∂glich in der freien Landschaft Verwendung finden und mit den Folgen der Klimaerw√§rmung so nachhaltig und naturvertr√§glich wie nur m√∂glich umgegangen wird. Daher finde ich den Einsatz der Stra√üenmeisterei Beerfelden gro√üartig und herausragend. Zeigt es doch ein umsichtiges Denken und nicht alleine eine Fokussierung auf die schnelle L√∂sung.‚Äú

Zur herk√∂mmlichen Bek√§mpfung des Sch√§dlings werden im Auftrag von Hessen Mobil befallene B√§ume mit einem auf die Raupen abgestimmten biologischen, ungef√§hrlichen Insektizid bespr√ľht oder durch Fachfirmen abgesaugt. Die Kosten zur Beseitigung der rotbraunen Raupe belaufen sich in S√ľdhessen auf rund 60.000 Euro im Jahr.


18.07.22

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Rechtsanwälte Dexheimer

KSR Kuebler

Volksbank

VHS

ABBA Gold