WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Besichtigung

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
29.05.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Ein voller Erfolg im Jubil├Ąumsjahr

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum unmittelbaren Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

(Fotos: Torsten Krebs)

(bro) (tj) Am vergangenen Wochenende durften die Veranstalter von der Radsportabteilung des VfR Waldkatzenbach e.┬áV. 230 Teilnehmer in den einzelnen Rennklassen begr├╝├čen. Bei idealen Wetterbedingungen sorgten ein reibungsloser Ablauf und spannende Wettk├Ąmpfe f├╝r zufriedene Gesichter unter den Teilnehmern und der Organisation.

Obwohl es f├╝r die Organisatoren seit jeher ├╝blich ist, sich Richtung Zukunft zu orientieren, stand bei dieser Veranstaltung die 25-j├Ąhrige Geschichte des Festivals im Mittelpunkt. Teilnehmer aus vergangenen Jahren folgten der Einladung, um diese Geschichte zu feiern. So stand beim Drei-Stundenrennen David Abe├čer, der Sieger des allerersten Rennens, am Start. Bei einem Retro-Rennen gingen zwei Damen und neun Herren auf die Strecke und pr├Ąsentierten auf zwei Rennrunden Bikes und Ausr├╝stung aus den Anfangsjahren des Rennens.

Eine Neuerung war neben dem Shuttle-Service f├╝r Zuschauer, der ausgiebig wahrgenommen wurde, auch das erweiterte Ausstellungsgel├Ąnde f├╝r die Sponsoren. Am Stand der DAK konnte man sich mit eigener Muskelkraft auf dem Smoothie-Bike sein gesundes Getr├Ąnk erradeln. Die beiden unterst├╝tzenden Radsportgesch├Ąfte boten Beratung und Testm├Âglichkeiten f├╝r die Besucher an und leisteten im Notfall f├╝r die Rennfahrer technischen Service. Es war rund um die Rennen f├╝r die Zuschauer, die noch zahlreicher h├Ątten sein d├╝rfen, einiges geboten. Ganz sicher sind die Organisatoren, dass man die Neuerungen, wie den Zuschauer-Shuttle zu den interessanten Punkten an der Rennstrecke und die Sponsoren-Expo, beibehalten und ausbauen wird.

Die sportliche Seite spielte jedoch wie schon immer die Hauptrolle. Er├Âffnet wurden die Wettbewerbe um 10 Uhr mit dem Rennen der Allerkleinsten bis sieben Jahre. J├╝ngste Teilnehmerin war hier die gerade einmal zweij├Ąhrige Fenya Sator auf ihrem Laufrad. Insgesamt waren in den einzelnen Altersklassen der Kinder, Sch├╝ler und Jugend 47 M├Ądchen und Jungen am Start. P├╝nktlich um 13 Uhr, nachdem die Siegerehrung der Kinder beendet war, gab B├╝rgermeister Markus Haas den Startschuss zum Drei-Stundenrennen der Erwachsenen. Der Gesamtsieger bei den Einzelfahrern des Vorjahres, Sascha Starker, konnte diesmal aufgrund von zwei Reifensch├Ąden nicht das Podium erreichen. Daf├╝r musste sein Teamkollege vom Stenger-Bike-Team die Kohlen aus dem Feuer holen. Constantin Kolb absolvierte in nahezu exakt drei Stunden neun Runden auf der anspruchsvollen Rennstrecke rund um und ├╝ber den Katzenbuckel. Die gr├Â├čte Wertungsklasse mit alleine 52 Startern stellten die Einzelfahrer der Masters-Kategorie (├ť40). Spannend ging es auch bei den Rennen der Teams zu. Zwei oder drei Fahrer/innen teilten sich hier die Renndauer von drei Stunden. Von den Stammtischteams, hier stand der gemeinsame Spa├č im Vordergrund, bis zu professionell organisierten Teams mit Perfektion bei den Fahrerwechseln zur Vermeidung von jeglichem Zeitverlust war alles zu sehen.

Die Siegerehrung im gro├čen Festzelt setzte dann den kr├Ânenden Schlusspunkt unter eine gelungene und vor allem unfallfreie Veranstaltung.

Die Helfer vom DRK, zahlreich und gut organisiert, durften ihren Einsatz ohne Notf├Ąlle beenden. Die Feuerwehr hatte die Ordnung und Parkplatzorganisation perfekt im Griff. Beim abschlie├čenden, gem├╝tlichen Beisammensein war Einstimmigkeit bei den Organisatoren, die Veranstaltung auch ├╝ber dieses 25. Jahr hinaus fortzuf├╝hren.

Infos im Internet:
www.mtb-waldkatzenbach.de


15.05.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Catalent

Werben im EBERBACH-CHANNEL