WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Jobangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
01.03.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Senioren-Wohnprojekt wegen Planabweichungen abgelehnt - Neue St├╝hle f├╝r die Stadthalle

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum unmittelbaren Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

Die Tage der alten St├╝hle in der Stadthalle scheinen gez├Ąhlt zu sein. (Archivfoto: Hubert Richter)

(cr) Der Bau- und Umweltausschuss des Eberbacher Gemeinderats tagte am Donnerstag, 5. Oktober, im Rathaus. Auf der Tagesordnung stand unter anderem eine neue Bestuhlung f├╝r die Stadthalle.

Nur vier Tagesordnungspunkte standen auf der Einladung der Verwaltung zur ├Âffentlichen Sitzung, die teilweise aber zeitintensiv diskutiert wurden. W├Ąhrend der Nutzungs├Ąnderung eines Einfamilienhauses in ein Ferienhaus in der Oberen Badstra├če ohne Nachfrage einstimmig zugestimmt wurde, gab es zu einem Bauvorhaben im Klausenweg einen l├Ąngeren Meinungsaustausch im Gremium.
Beantragt wurde die Nutzungs├Ąnderung eines Bestandsgeb├Ąudes in eine Einrichtung f├╝r ÔÇťBetreutes WohnenÔÇŁ mit bis zu 50 Wohneinheiten sowie ein Staffelgeschoss. Bereits im November 2022 lag der Verwaltung eine Bauvoranfrage vor, die zwischenzeitlich allerdings zur├╝ckgezogen worden sei und damals wegen ├ťberschreitungen der Grundfl├Ąchenzahl (GRZ) und Geschossfl├Ąchenzahl (GFZ) nicht genehmigungsf├Ąhig gewesen sei, so Bauamtsleiter Detlef Kermbach. Auch am Donnerstag wurde dem Bauvorhaben mit einer Enthaltung von Stadtrat Klaus Eiermann (SPD) das gemeindliche Einvernehmen nicht erteilt, da die ├ťberschreitungen noch gravierender ausfallen. ÔÇťDie genannten Abweichungen vom Bebauungsplan ber├╝hren aus Sicht der Verwaltung die Grundz├╝ge der PlanungÔÇŁ, so Kermbach. Die Verwaltung habe das Gespr├Ąch mit dem Bauherrn gesucht, f├╝r den eine Umplanung aus Gr├╝nden der Wirtschaftlichkeit nicht in Frage komme, sagte der Bauamtsleiter weiter. Im Gremium war man sich bewusst, dass das Angebot f├╝r ÔÇťBetreutes WohnenÔÇŁ n├Âtig sei, allerdings seien die ├ťberschreitungen in diesem Fall zu massiv.

N├Âtig ist auch die Beschaffung von neuen St├╝hlen f├╝r die Stadthalle. Wer in den letzten Monaten bei Veranstaltungen im gro├čen Saal anwesend war, konnte immer mal wieder miterleben, wie laut eine Stuhl-R├╝ckenlehne unter der Last eines Benutzenden knacken kann. Die St├╝hle seien Anfang der 1990er Jahre beschafft worden und zeigten starke Abnutzungserscheinungen, weshalb es auch vermehrt zu Erm├╝dungsbr├╝chen komme, so die Verwaltung. Die Mitglieder des Ausschusses stimmten dem Antrag der Verwaltung f├╝r die Ersatzbeschaffung von 700 Stahlrohr-Stapelst├╝hlen einschlie├člich Sitz- und R├╝ckenpolster in H├Âhe von knapp 62.000 Euro netto zu. Die bisherigen St├╝hle sollen eventuell Vereinen angeboten werden - mit Hinweis auf die M├Ąngel.

Stadtrat Georg Hellmuth (CDU) wies einmal mehr auf die Verm├╝llung auf dem Parkplatz "Wimmersbacher Steige" hin und stellte die Frage nach dem Aufstellen eines M├╝lleimers. Auch andere Mitglieder des Gremiums konnten einige Erfahrungen zum Thema illegal entsorgten privaten Restm├╝lls und in Plastik verpackten Hundekot zum Besten geben. Nach regen Diskussionen schlug B├╝rgermeister Peter Reichert vor, ab Januar 2024 in der N├Ąhe des Waldsofas einen ÔÇťexemplarischen M├╝lleimer f├╝r ein JahrÔÇť anbringen zu lassen und die Ergebnisse danach zu bewerten. Er blieb aber weiterhin der Meinung, dass Menschen ihre mitgebrachten Dinge wieder mit zur├╝cknehmen k├Ânnten, zumal diese in der Regel dann leichter seien.

07.10.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Hils & Z÷ller

Catalent

Werben im EBERBACH-CHANNEL