WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Jobangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
21.02.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Handballerinnen verlieren erstes Auswärtsspiel

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum unmittelbaren Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

(bro) (std) Zum ersten Auswärtsspiel der noch jungen Saison luden die Damen aus Walldorf, der knappe Absteiger aus der Verbandsliga, kürzlich die Handballerinnen der SGH Waldbrunn/Eberbach ein.

Die Walldorferinnen kann man getrost als einen der Aufstiegs-Favoriten ansehen, was der große Kader und die aktuellen Ergebnisse unter Beweis stellen.

Um hier einen Punkt mitzunehmen oder gar zu gewinnen, bedurfte es einen Sahne-Tag auf Seiten der Odenwälderinnen. Die ersten vier Minuten verschlief die SGH leider und geriet mit 5:1 ins Hintertreffen. Die kraftvollen, hochgewachsenen und dynamischen Hausherrinnen nutzen die sich bietenden Chancen konsequent und kamen so oft zu einfachen Toren. Im Gegensatz dazu war jedes Tor der Handballerinnen aus Waldbrunn/Eberbach hart erarbeitet und erkämpft. Es zeichnete sich ein hartes Spiel ab, in dem die Abwehrreihen dominierten. Die Gäste konnten sich nach den schwachen ersten fünf Minuten stabilisieren und mit 14:11 wurden die Seiten gewechselt.

Die Zuschauer sahen ein umkämpftes und schnelles Spiel. Beide Defensivreihen schenkten sich nichts und dominierten das Spiel. Aus der Pause starte man gut, und konnte bis auf 14:13 verkürzen. Dieser kräftezehrende Aufholprozess schlug nun aber zu Buche, die Kräfte und die Dynamik schwanden sowie der sichere Torabschluss. Am Ende musste man sich erschöpft mit 31:25 geschlagen geben. In Walldorf war an diesem Tag unter diesen Bedingungen nicht mehr drin.

Jetzt heißt es, aufstehen und Krönchen richten. Mut für das kommende Heimspiel am Sonntag um 16 Uhr macht der gezeigte Kampfgeist. Ein Sieg im Heimspiel gegen die HSG Bergstraße liegt im Bereich des Möglichen.

26.10.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Catalent

Stadtwerke