WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Jobangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
21.02.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Erinnerung an die Reichspogromnacht

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum unmittelbaren Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

(bro) (aka/ga) Die evangelische Kirchengemeinde Eberbach veranstaltet am Donnerstag, 9. November, eine Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht, die sich dieses Jahr zum 85. Mal j├Ąhrt.

Vor achteinhalb Jahrzehnten haben die Nationalsozialisten Synagogen in Deutschland angez├╝ndet und unz├Ąhlige H├Ąuser und Gesch├Ąfte j├╝discher Mitb├╝rgerinnen und Mitb├╝rger zerst├Ârt. Menschen wurden aufgrund ihres j├╝dischen Glaubens verfolgt, vertrieben und ermordet.

Und wie sieht es heute - hier und au├čer Landes - an diesem Tag aus?
Die ca. 30-min├╝tige Veranstaltung f├╝hrt vom Synagogenplatz zum Leopoldsplatz. So schl├Ągt sie eine Br├╝cke zwischen Vergangenheit und Gegenwart.

Die terroristischen Akte der Hamas gegen Israel am 7. Oktober haben viele schockiert: Der aufgeflammte kriegerische Konflikt in Nahost mit seinen leidvollen Folgen f├╝r die Menschen auf beiden Seiten der Grenze besorgt zutiefst.

Und auch heute erleben j├╝dische Mitb├╝rgerinnen und Mitb├╝rger bei uns in Deutschland besonders infolge dieser kriegerischen Auseinandersetzungen antisemitische Anfeindungen. Dies ruft nach Zeichen der Solidarit├Ąt und nach der Verantwortung der Zivilgesellschaft, f├╝r Freiheit und Frieden einzutreten.

Die Veranstaltung wird mit Musik und Kerzenlicht umrahmt. Beginn ist um 18 Uhr auf dem Synagogenplatz.

07.11.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Hans-J├╝rgen Bittner (09.11.23):
Es w├Ąre event. besser wenn an die Tausende Toten Zivilisten und vor allem Kinder in Gaza erinnert werden w├╝rde, hier k├Ânnte noch etwas ge├Ąndert werden, die Reichspogromnacht ist Geschichte und nicht mehr zu ├Ąnderen. W├Ąre ja schade wenn man in 70 Jahren wieder an den Genozid in Gaza erinnern m├╝sste. Diese ganze Erinnerungskultur ist sowieso eine total verlogene Unsitte. Am Volkstrauertag pilgern die Politiker aller Parteien zu irgendwelchen Gedenkst├Ątten und betonen" nie wieder Krieg u.s.w."
Im gleichen Atemzug schicken sie Waffen in die Ukraine, nach Saudi Arabien u.s.w. Gleichzeitig wird jemanden wie mir z.B.untersagt auf Demos zu sagen "Stopt den Krieg, stopt den Genozid, stopt das Morden u.s.w.


[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Rechtsanwälte Dexheimer

Catalent

Stadtwerke