WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Ausbildungsplatz

Zahradnik

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
02.10.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Erfolgreiches Wochenende für die Aktiven der Ortsgruppe Eberbach

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

Tages-Sieger der Ortsgruppenprüfung Karl Lammer mit seinem Schäferhundrüden "Champ von der Körlache"(Foto:Privat)

(jc) (cp) Sowohl im Bereich des Hundesport, als auch im Ausstellungssektor waren die Eberbacher Hundefreunde am Wochenende tätig. Am Samstag waren die Hundesportler gefragt, die Herbst-Prüfung stand auf dem Programm. Acht Hundeführer stellten sich mit neun Hunden der Bewertung durch den Richter Heinz Diemert aus Mannheim. Es traten zur Begleithund-Prüfung an Kevin Wäsch mit "Denno vom Trienzbachtal", Rudolf Blank mit "Pacco vom Bründelweg", Doris Müller mit "Halla zum Gigelsfelsen", alle drei Vertreter des Deutschen Schäferhundes und Claudia Pape mit "Baika von der Abendweid", einem Vertreter der Rasse Malinois. Alle vier Teams bewältigten die Aufgabe gut und bestanden die Prüfung. Besonders hervorzuheben ist Kevin Wäsch, welcher mit seinem 13 Jahren das erste Mal teilnahm und auch noch einen theoretischen Teil absolvieren musste. Seit einem dreiviertel Jahr trainiert er regelmäßig und im Frühjahr will er die nächste Prüfung, die Schutzhund-Prüfung 1, bestreiten. In eben dieser Prüfungsstufe trat Karl Lammer mit seinem Schäferhundrüden "Champ von der Körlache" an. In der Schutzhundprüfung 2 führte Katja Paulus ihren "Joker vom Schlichter Tor". Zur Schutzhundprüfung 3 hatten sich Torsten Meier mit "Brenda vom Wolfsblick" und Eugen Geissner mit gleich 2 Hündinnen, nämlich "Nora vom Bründelweg" und "Sindy vom Roten Feld" angemeldet. Zuerst war die Nase der Hunde gefragt. Das Fährtengelände war gut und lies auf hohe Punktzahlen hoffen. Die meisten Punkte erreichten Karl Lammer mit Champ und Eugen Geissner mit Nora. Sie bekamen jeweils 99 von 100 möglichen Punkten. Bis auf Torsten Meier, dessen Hündin an diesem morgen keine Lust auf Fährtenarbeit hatte, waren alle mit den Ergebnissen des ersten Teils zufrieden. Als zweiter Teil folgte nun die Unterordnung mit den Gehorsamsübungen. Auch hier erzielten die Teilnehmer gute Ergebnisse mit Punktzahlen zwischen 90 und 92 Punkten. An dieser Stelle zeichnete sich bereits ein Kopf-an-Kopf-Rennen ab, denn Karl Lammer mit Champ und Eugen Geissner mit Nora lagen mit dem Zwischenstand vom 190 zu 191 Punkten nur einen Punkt auseinander. Als dritte Sparte wurde der Schutzdienst überprüft. Hier wird besonderen Wert auf die Führigkeit des Hundes gelegt. Nur wenn der Hund in der Hand des Hundeführers steht, kann die Prüfung bestanden werden. Mit sehr guten bis vorzüglichen Leistungen konnten zwischen 91 und 96 Punkte vergeben werden. Im Schutzdienst überzeugte dann Champ, und somit wurde Karl Lammer mit seinem Rüden Tagesieger. Alle Hunde waren gut vorbereitet und so war es eine gelungene Veranstaltung.
Am Sonntag war dann Ausstellung in der Ortsgruppe Walldorf/Hessen bei Frankfurt. Die Eberbacher waren mit einer großen Zahl gemeldeter Hunde und auch als Zuschauer vertreten. Gleich morgens in der Nachwuchsklasse Rüden stellte Konrad Sigmund seinen "Rex von der Fürstenperle" aus. Der junge Rüde kam auf den 3.Platz. In der Jugendklasse Hündinnen dann, stellten Konrad Sigmund seine "Dina vom Nobelos" und Eugen Geissner seine "Targa vom Roten Feld" aus. Targa kam auf den zweiten Platz und Dina erreichte den Sechsten. Als Nächstes liefen die Rüden in der Jugendklasse. "Tiras vom Roten Feld", der Bruder zu Targa, konnte noch besser abschneiden. Er wurde Sieger in seiner Klasse. Nach vorderen Plätzen bei Schauen der vergangenen Wochenenden, ein gelungener Saisonabschluss für Dagmar Merkert mit ihrem Tiras. Dann kam die Hündin "Winone von Reenore" zur Bewertung. Die Junghundklasse Hündinnen war mit 22 Hündinnen eine starke Klasse. Heike Mackey hat die aus Irland stammende Hündin zur Ausbildung, und auch Ihr Besitzer war aus Irland angereist. Zu dessen großer Freude konnte Winone ihre Klasse gewinnen. In der Gebrauchshundklasse Hündinnen stellte Eugen Geissner seine "Sindy vom Roten Feld" aus, welche die Mutter von Targa und Tiras ist. Sindy ist im Ring kaum zu bremsen, solchen Spaß hat sie am Ausstellen und dem damit verbundenen Laufen. In einer sehr starken Klasse von 34 Hündinnen kam sie auf einen hervorragenden 5. Platz. Alle Eberbacher Aussteller waren am Ende hoch zufrieden

02.12.04

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2004 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Star Notenschreibpapiere

KSR Kuebler

Volksbank

VHS

ABBA Gold