WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Bisheriger Eberbacher Amtsleiter jetzt Forstchef im Landkreis


(Foto:C.Richter)

(cr) Seit 1983 war Dr. Georg Bungenstab Chef des Forstamts am Scheuerberg und damit der letzte Amtsleiter in der über 150-jährigen Geschichte staatlicher Forstverwaltung in Eberbach. Denn zum Jahresende 2004 wurde das Eberbacher Forstamt aufgelöst und - wie die gesamte Landesforstverwaltung - in die Landkreise eingegliedert.
Im Rhein-Neckar-Kreis ist Bungenstab nun Leiter des neu gebildeten Kreisforstamts mit Sitz in Neckargemünd. Er ist damit zuständig für rund 30.000 Hektar Wald im gesamten Kreisgebiet. Unterstützt wird er von vier Forstamts-Außenstellen in Sinsheim, Schwetzingen, Weinheim und Neckargemünd. Letztere betreut den Forstbezirk Odenwald, zu dem auch Eberbach mit seinem Stadtwald gehört. Leiter der Forstamts-Außenstelle Neckargemünd - in der Bahnhofstraße 54 im selben Gebäude untergebracht wie das Kreisforstamt - ist Dr. Dieter Münch. Er ist somit der Nachfolger Bungenstabs als forsttechnischer Betriebsleiter des Eberbacher Stadtwalds.
Münch ist gebürtiger Schwarzwälder und studierte Forstwissenschaft in Freiburg, wo er auch promovierte. In seiner Ausbildungszeit lernte er das Forstamt Mosbach kennen. Später war er in Wertheim am Main und am Landwirtschaftsministerium in Stuttgart tätig. Seit eineinhalb Jahren bis zur Verwaltungsreform leitete Dr. Dieter Münch das Staatliche Forstamt Neckargemünd. Seiner Meinung nach messe die Stadt Eberbach mit der langen Tradition der Eigenbewirtschaftung ihres großen Waldbesitzes von gut 3.500 Hektar diesem Vermögensgut die richtige Bedeutung zu. Als forsttechnischer Betriebsleiter biete er der Stadt ein kooperatives Miteinander für ihren Wald an.
Bürgermeister Bernhard Martin nahm den Wechsel in den Zuständigkeiten zum Anlass, Dr. Georg Bungenstab im Rahmen der heutigen Sitzung des Verwaltungs- und Finanzausschusses eine geschnitzte Wildsau-Skulptur mit auf den Weg nach Neckargemünd zu geben. Dort soll das Werk des Eberbacher Forstwirts und Motorsägen-Künstlers Michael Merkert künftig den Eingangsbereich des Kreisforstamts zieren. Unser Bild zeigt das rustikale Abschiedsgeschenk mit Dr. Georg Bungenstab (rechts), Dr. Dieter Münch (Mitte) und Bernhard Martin.

Infos im Internet:
www.rhein-neckar-kreis.de


03.02.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL