WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 17. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Gold bei Mitteldistanz-Europameisterschaft für Merkel und Diehl


Die Europameister mit Trophäe (Foto:privat)

(jc) (cd) Nach insgesamt 4 x Silber und einmal Bronze bei den Sprintmeisterschaften (DM/EM) gelang Merkel und Diehl am vergangenen Wochenende bei der Mitteldistanz-Europameisterschaft über 3 x 40km in Jakuszyce, Polen, doch noch der große Wurf: Beide konnten in ihrer Klasse den Titel erringen.
Merkel ging in der Klasse Skandinavier mit Langlaufskiern und zwei Hunden an den Start (die Hunde müssen dabei einen kleinen Schlitten mit Gewicht ziehen). Da sich nur drei Frauen auf die lange Strecke wagten, gab es nicht – wie sonst üblich in dieser Klasse – eine eigene Wertung für die Frauen, sondern sie wurden zusammen mit den Männern gewertet. Offensichtlich hätten auf dieser EM auch eher die Männer eine eigene Klasse gebraucht: Trotz schwierigster Wetterbedingungen mit Schneesturm und tiefen Verwehungen auf der Strecke zog Merkel mit Bestzeit in allen drei Läufen der Konkurrenz überlegen davon. "Die beiden Hunde, mit denen ich unterwegs war, liefen vor drei Wochen auch in meinem Silbermedaillenteam (8-Hundeklasse) auf der Sprint-Europameisterschaft (3x14km). Ich war selbst überrascht, wie gut es mit dem Umtrainieren offensichtlich funktioniert hatte, da ich im Vorfeld keinerlei Vergleichsmöglichkeiten gehabt hatte. Die optimalen Trainingsbedingungen auf Schnee, die uns von den Reisenbachern ermöglicht wurden, waren für mich sicher mit entscheidend für diesen Erfolg." Auch der zweite Platz ging mit Beatrix Born an eine Frau, der schnellste Mann, Rupert Hirschberg fand sich auf Rang 3 wieder.
Ähnlich überlegen konnte auch Christof Diehl die Offene Klasse (mehr als 7 Hunde, er war mit 12 am Start) für sich entscheiden. Ebenfalls mit Bestzeit in allen drei Läufen ließ auch er der Konkurrenz keine Chance. "Ich denke, da unsere Hunde die letzte Zeit überwiegend Sprintrennen gelaufen sind, waren sie noch frischer, als die der anderen Teams. Sie sind einfach eine höhere Grundgeschwindigkeit gewöhnt und konnten diese auch auf der langen Strecke umsetzen. Sehr wichtig war natürlich auch das Schneetraining in Reisenbach, mit dem Wagen kann man diese langen Strecken in der entsprechenden Geschwindigkeit nicht trainieren, da das die Gelenke zu sehr belasten würde."
Die Heimfahrt gestaltete sich als die letzte Herausforderung dieses Wochenendes. Fast ein Meter Neuschnee war über die drei Tage gefallen und nur mit kräftig schaufeln und der Hilfe von Pistenraupen gelang es, wieder vom Parkplatz herunter zu kommen.
Jetzt ist erst einmal "Sommerpause" angesagt im Icebell´s-Kennel (Zwingername): Junghunde antrainieren, Leithunde ausbilden... . Die Vorbereitungen für die WM 2006 Sprint, die in Thüringen stattfinden soll, laufen schon.


Infos im Internet:
www.agsd-schlittenhund.org


17.03.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

FSK

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL