WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Falter Fruchtsäfte

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Gleich drei Hochzeiten auf Schloss Zwingenberg


Szene aus der letztjährigen Freischütz-Inszenierung (Foto:Festspiele)

(ak) (sb) Gleich drei Bräute trifft man ab Freitag beim Festspielsommer auf Schloss Zwingenberg. Die Festspiele starten mit der Premiere am 5. August und dauern bis zum 21. August.
Dreimal soll Hochzeit gefeiert werden: Im „Freischütz“ von Carl Maria von Weber, in Friedrich Smetanas „Die verkaufte Braut“ und in der musikalischen Räuberpistole „Das Wirtshaus im Spessart“. Aber wie das auf der Opernbühne so ist: Es gibt einige Hindernisse zu überwinden, bis die grüblerische Agathe aus dem „Freischütz“, die listige „verkaufte Braut“ Marie und die energische Comtessa Franziska aus dem „Wirtshaus“ wirklich unter die Haube kommen.
Alle drei Geschichten kann man ab Freitag im romantischen Schloss oberhalb der badischen Neckartalgemeinde Zwingenberg erleben – unter freiem Himmel, ganz nah am Wald und direkt vor dem imposanten Schlossgemäuer. Intendant Friedemann Eichhorn verspricht einen klassisch inszenierten „Freischütz“, und auch „Die verkaufte Braut“ und „Das Wirtshaus im Spessart“ werden geradlinig und humorvoll inszeniert. Für diese beiden Stücke ist Regisseur Thomas Kiemle, der schon in den Vorjahren Zwingenberger Operetten inszenierte, verantwortlich. Beim „Freischütz“ führt Andreas Franz Regie. Neben Solisten aus großen Häusern ist das eingespielte Festspielorchester und der 50-köpfige Festspielchor zu hören.
Start der Open-Air-Festspiele im Schloss Zwingenberg ist am Freitag, 5. August, 20 Uhr, mit dem „Freischütz“ (weitere Aufführungen: 12. und 20. August, jeweils 20 Uhr). Am Samstag, 6. August, 20 Uhr, hat „Die Verkaufte Braut“ Premiere (weitere Termine: 7., 13. und19. August, jeweils 20 Uhr), gefolgt von der Premiere von „Das Wirtshaus im Spessart“ am Donnerstag, 11. August (14., 17. und 18. August, jeweils 20 Uhr)
Daneben gibt es wieder zwei sonntägliche Matineen (7. und 14. August, 11 Uhr Schlosskapelle) und die Eberbacher Serenade (7. August, 17 Uhr), die Kinderopernproduktion „Braut zu verkaufen“ (20. August, 14 Uhr), eine „Wassermusik“ (8. August, 21.30 Uhr, Waldsee Neckargerach) ein Nachtkonzert mit Tangos von Astor Piazzolla (14, August, 23 Uhr, Schlosshof) und ein Abschlusskonzert mit Bach, Fauré, Vivaldi und Mendelssohn (21. August, 11 Uhr, Kirche Strümpfelbrunn).
Die Aufführungen finden bei jedem Wetter unter freiem Himmel statt. Eine direkte Zufahrt zum Schloss ist nicht möglich, ein Pendelbus bringt die Zuschauer von den Parkplätzen am Neckar hinauf zum Schloss.
Karten gibt es im Festspielbüro in 69439 Zwingenberg am Neckar, Telefon (06263) 771, Fax 429871. Das Büro hat montags bis freitags von 10 bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 17.30 Uhr sowie samstags von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Auch Internetbestellungen und schriftliche Bestellungen sind möglich.


E-Mail-Kontakt: info@schlossfestspiele-zwingenberg.de

Infos im Internet:
www.schlossfestspiele-zwingenberg.de


01.08.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL