WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 22. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Christoph Bergmann gewinnt überlegen den Beerfelder Duathlon 2005


(Fotos:Claussen)

(jc) (scb) Gestern fand der 12.Beerfelder Duathlon statt. Erneut wurden gleichzeitig auch die hessischen Duathlonmeisterschaften durchgeführt. Pünktlich um 9.30 Uhr, schickte Bürgermeister Gottfried Görig die 204 Einzelstarter sowie 25 Staffeln auf die anspruchsvolle Strecke. In diesem Jahr hatte der Beerfelder Duathlon einen überdurchschnittlichen Zuwachs an Teilnehmern zu verzeichnen. Dies ist unter anderem ein Indiz dafür, dass sich der Beerfelder Duathlon in der Wettkampfszene etabliert hat, durch eine hervorragende Organisation sowie durch anspruchsvolle Strecken. Der erste Lauf ging über 7 km, aufgeteilt in zwei Runden, die jeweils vorbei an der Wechselzone vor der Oberzenthalle führten. Die Zuschauer konnte somit hautnah den Wettkampfverlauf verfolgen. Nach dem ersten Lauf erwartete die Athleten eine knackige Radstrecke über 30 km, mit teilweise giftigen Anstiegen. Danach folgte nochmals eine Runde Laufen über 3,5 km. Die eisige Kälte am frühen morgen wurde schnell durch die Sonne vertrieben und es herrschten angenehme Wettkampfbedingungen.
Nach der ersten Laufrunde hatte sich an der Spitze eine Dreier-Gruppe gebildet, darunter auch der Favorit Timo Bracht aus Eberbach, der seine Karriere übrigens beim Skiclub Beerfelden begann und sich im Augenblick auf den Ironman in Hawaii vorbereitet. Eine Sturzverletzung von seinem letzten Start in Monaco macht ihm immer noch zu schaffen. Hinzu kam, dass er gleich zu Beginn der Radrunde einen Defekt am Rad hatte und aufgeben musste. Christoph Bergmann aus Bad Endbach, der sich in dieser Spitzengruppe befand, erwies sich auch als der beste Radfahrer. Auf der letzen Laufstrecke konnte er seinen Vorsprung verteidigen und siegte mit über einer Minute Vorsprung vor dem Sieger 2004 Frank Horlacher von SV Nikar Heidelberg. Jürgen Hampel vom SCB kam als 18. ins Ziel und gewann die Klasse M 40. Damit wurde er auch hessischer Meister. Bei den Damen erwies sich Alexandra Bott von SSC Hanau-Rothenbach nach der ersten Teilstrecke als die stärkste Läuferin. Die deutsche Meisterin Jutta Kammer vom LSV Ladenburg hatte Probleme mit ihrem Rennrad und musste Meike Krebs vom Krefelder Kanu Klub den Sieg überlassen. Insgesamt waren die Frauenklassen viel stärker besetzt als in den Jahren zuvor.
Hessischer Meister wurde der Gesamtzweite Christoph Bergmann, vor Christoph Heubel vom SC Oberursel und Rene Hördemann vom KSV Baunatal und Michael Böhler vom MTV Kronberg. Bei den Frauen wurde Alexandra Bott vom SSC Hanau-Rodenbach vor Simone Mayer und Ester Fennel, beide DSW Darmstadt, hessische Meisterin.
Was den Beerfelder Duathlon auch noch interessant macht und Sportler anzieht, ist der Staffelwettwerb, der bei einem Duathlon sehr selten angeboten wird. Immerhin 25 Staffeln, die aus einem Läufer sowie einem Radfahrer bestehen, gingen an den Start. Es waren auch reine Frauenstaffeln, sowie Mixed-Staffeln am Start. Hier siegte das Odenwälder Team Profile mit Jürgen Reiser vom SC Beerfelden und Moritz Uhrig mit großem Vorsprung vor dem Team-Mosca aus Waldkatzenbach.


Infos im Internet:
www.skiclub-beerfelden.de


19.09.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Palestra Fitness

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL