WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 19. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Eberbacher Triathlet zählt bei der WM zum Kreis der Besten


(Foto:Agentur)

(jc) (rk) Gleich drei Eisenmänner aus der Region zählen beim legendären Hawaii-Triathlon an diesem Wochenende zu den Favoriten. Allen voran Vorjahressieger Normann Stadler von der MTG Mannheim, dem viele eine erfolgreiche Titelverteidigung zutrauen. Stadlers Vereinskameraden Alexander Taubert und Timo Bracht liefen beim Rennen 2004 als Vierter beziehungsweise Achter ins Ziel. Für den Eberbacher Bracht war es die erste Hawaii-Platzierung unter den Top 10, was ihn für den Wettkampf am kommenden Sonntag, 16. Oktober, besonders anspornt. "Meine Vorbereitung war ganz auf Hawaii ausgerichtet. Ich fühle mich fit und hoffe auf ein ähnlich gutes Abschneiden wie im vergangenen Jahr", sagt er wenige Tage vor der Tortour auf Big Island. Doch Bracht ist hart im Nehmen, wie er gerade vor fünf Wochen wieder bewiesen hat, als er bei einem Ironman-Rennen in Monaco vom Rad stürzte und später aufgeben musste.
Eigentlich eine verpatzte Generalprobe, zumal er die geprellte Hüfte und der malträtierte Rücken heftig schmerzten. Doch Bracht jammert nicht über das Malheur von gestern. Er blickt nach vorne: "Ich will am Samstag die Lava zum Brodeln bringen", gibt sich der aus Schollbrunn im Hohen Odenwald stammende Extremsportler kämpferisch.
Er ist selbst gespannt, ob sein verändertes Training anschlägt. So schwimmt er mehr, nämlich fast vier Kilometer täglich. "Nicht um schneller zu sein, sondern um mehr Selbstvertrauen und Sicherheit zu bekommen", sagt der Extremsportler. Er hofft, dass er dadurch "weniger angeschlagen auf das Rad steigt". Das Fahrradfahren ist seine stärkste Disziplin, hier muss er den Grundstein für ein gutes Ergebnis legen. Was Bracht optimistisch stimmt: "Ich bin in der unmittelbaren Vorbereitung über 2000 Kilometer auf dem Wettkampfrad gefahren, dass sollte sich auszahlen." Schließlich hofft der 30-Jährige, dass ihm ein weiterer Schritt hin zur Weltspitze gelingt. "Letztes Jahr war ich Achter und ich will mich auf alle Fälle verbessern. Wenn es perfekt läuft, halte ich eine Platzierung zwischen drei und fünf für realisierbar."
Das ZDF berichtet am 16.Oktober von 16.05 bis 17 Uhr ausführlich über die Triathlon-WM auf Hawaii, den Rennverlauf kann man am Samstag, 15. Oktober, ab 18.30 Uhr (MESZ) unter www.ironmanlive.com verfolgen.


Infos im Internet:
www.ironmanlive.com


13.10.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL