WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 21. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Aktionsgemeinschaft PRO KLO gegründet - Erschütternde Szenen vor öffentlichen Toiletten


Ralph Brenneis kam aus dem Mobilklo, Reinhard Wurm präsentierte die "Persönliche Toiletten-Anlage, Außenreporter Joachim Scheible berichtete live, Fritz Seibert sammelte Häufchen im "Knoddelemer", die "Hallodries" brillierten als tanzende "Seisshausdamen" und Silke Auer wischte Klobrille und Tränen in einem Arbeitsgang (v.l.). (Fotos:Richter)

(hr) Ein wahrhaft drängendes Problem bewegt derzeit viele Gemüter in Eberbach: Nach einem Beschluss des Gemeinderats vom Mai dieses Jahres sollen mehrere öffentliche Toilettenanlagen geschlossen werden. So konnte es auch die Karnevalgesellschaft Kuckuck nicht mehr verheben und rief bereits heute - fünf Tage vor dem kalendarischen Beginn der närrischen Zeit - zur Gründungsversammlung der "Aktionsgemeinschaft PRO KLO" auf - im Rahmen eines närrischen Frühschoppens im Großen Saal der Stadthalle.
Nach der Begrüßung durch Präsident Dieter Müller - zahlreiche Ehrengäste und Abordnungen befreundeter Karnevalsvereine waren gekommen - entstieg Moderator Ralph Brenneis alias Karl-Wilhelm Fürzel erleichtert einer mobilen Klokabine und ging somit gleich "in medias res". Otto Flott (Joachim Scheible), Reporter von "Klobus-TV" ging mit seinem Team vor Ort zu den Eberbacher Toilettenanlagen und war ab und zu auf der Großbildwand "live zugeschaltet". Flott konnte von erschütternden Szenen vor verschlossenen Toiletten berichten, die bisweilen in der Stürmung des örtlichen Polizeireviers oder in der gemeinschaftlichen Benässung der Außenwand einer Eberbacher Gaststätte endeten.
Uwe Wäsch führte zunächst aus wissenschaftlicher Sicht in die verschiedenen Spielarten des gemeinen Furzes (lat. Flatus) ein. Otto Hildenbrand gab im Saal Einblicke in die "Entsorgung in früherer Zeit" mit Live-Vorführung eines "Donnerbalkens". Silke Auer beweinte herzzerreißend ihren letzten Einsatz als Eberbacher Klofrau, musikalisch begleitet von Dieter Müller und Michael Menges. Fritz Seibert achtete mit seinem "Knoddelemer" auf öffentliche Sauberkeit und bot den "Bio-Freilandschiss" für 50 Cent an. Reinhard Wurm schließlich hatte für den Fall, dass die Toilettenschließung wahr wird, gleich eine Lösung parat: Die "Persönliche Toiletten-Anlage" (PTA), ein Outdoor-Klo für jede Gelegenheit.
An Bürgermeister Bernhard Martin übergaben die Kuckucke die Unterschriften, die sie im Vorfeld der heutigen Aktion gesammelt hatten (wir berichteten). Martin enthüllte sogleich den wahren Hintergrund der geplanten Toilettenschließungen: Eberbach solle durch "Histotainment" aufgewertet werden und viele Touristen anlocken. Deshalb werde man den Stadtgraben wieder herstellen. Weil die Vergangenheit in Eberbach "mit allen Sinnen" erfassbar sein solle, wären öffentliche Toilettenanlagen dann eher kontraproduktiv.
Die neue Aktionsgemeinschaft "PRO KLO" fand auch gleich Paten von außerhalb: Zum einen meldeten sich die Wiesenbacher "Schisslhocker" als Profis zu diesem Thema, und zum anderen war närrischer Besuch aus dem thüringischen Wurzbach angereist, um die Eberbacher Karnevalisten zu unterstützen.
Ein bunter Reigen schwedischer "Seisshausdamen" (Die Hallodries) beendete die heutige Gründungsversammlung. Musikalisch wurde die Eröffnung der närrischen Kampagne begleitet von der Katholischen Pfarrkapelle unter der Leitung von Gustav Rumstadt.

Infos im Internet:
www.kg-kuckuck.de


06.11.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

FSK

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL