WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Fotos/Videos bestellen

Ab 1. Januar 2006 neue Fahrpreise beim VRN

(jc) (vrn) Die Fahrpreise für Fahrten mit den Bussen und Bahnen der 37 im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) zusammengeschlossenen Verkehrsunternehmen werden ab dem 1. Januar 2006 um durchschnittlich 4,1 Prozent angehoben. Dies wurde bereits im Oktober vom Aufsichtsrat der Unternehmensgesellschaft Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (URN GmbH) beschlossen. Damit reagiere der VRN zum zweiten Mal auf finanzielle Belastungen durch das im Dezember 2003 von Bundestag und Bundesrat beschlossene "Reformpaket zur Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik" (bekannt geworden als "Koch/Steinbrück-Papier"), so der Verkehrsverbund in einer heute veröffentlichten Erklärung. Das Papier sieht unter anderem Kürzungen der Ausgleichszahlungen im Ausbildungsverkehr sowie der Erstattungen für die Freifahrt Schwerbehinderter vor. "Würden wir die Kürzungen im vollen Umfang an unsere Fahrgäste weitergeben, hätten die Fahrpreise noch weitaus stärker steigen müssen", so Horst Kummerow, Geschäftsführer der URN GmbH. Neben den erheblichen Einschnitten bei den Einnahmen wirken bei den Verkehrsunternehmen auch die dramatisch gestiegenen Energiekosten sowie die Abschreibungen für Investitionen in Gleisinfrastruktur und neue Fahrzeuge. "Wir hoffen, in dieser schwierigen Situation mit der Anpassungsrate von 4,1 Prozent ein Maß gefunden zu haben, das auch unsere Fahrgäste akzeptieren können." Stabil bleibt der Preis des Einzelfahrscheins für Erwachsene in den drei Städten; er wird auch künftig 2 Euro kosten; die übrigen Einzelfahrscheine für Erwachsene und Kinder werden in der Regel um 10 Cent angehoben. Unverändert bleiben auch die Preise des Ticket 24, des Ticket 24 Plus und der 3-Tages-Karte. So kostet das Ticket 24 für Einzelreisende weiterhin zwischen 5 Euro und 12 Euro (Verbundnetz), das Ticket 24 PLUS für Gruppen bis zu 5 Personen zwischen 8 Euro und 17 Euro (Verbundnetz). Als Folge der Kürzungen der Ausgleichsleistungen steigt der Preis des MAXXTickets von 27 auf 28,50 Euro im Monat. Die Karte ab 60 verteuert sich um den gleichen Betrag (1,50 Euro) auf 26,50 Euro monatlich. Das Job- Ticket wird um 2 Euro teurer und kostet zukünftig 25 Euro. Erstmals seit seiner Einführung im Dezember 2003 wird auch der Preis des RheinNeckar- Tickets um einen Euro monatlich auf 61 Euro angehoben. Bei den Zeitkarten für Jedermann liegt die Erhöhung zwischen drei und vier Prozent. Im Vorverkauf erworbene Einzelfahrscheine und Mehrfahrtenkarten können noch ein halbes Jahr nach Umsetzung der Tarifanpassung, d.h. bis zum 30. Juni 2006, genutzt werden, danach ist ein Umtausch gegen Aufzahlung möglich.
Neu im VRN-Tarif ist eine Jahreskarte für Hunde. Normalerweise musste für einen Hund ein Einzelfahrschein oder eine Mehrfahrtenkarte für Kinder gelöst werden. Nachdem vermehrt nach einer Jahreskarte für Hunde nachgefragt wurde, kann ab sofort für einen Hund eine verbundweit gültige Jahreskarte zum Preis von 32 Euro, ab 1.1. für 33,50 Euro erworben werden.


Infos im Internet:
www.vrn.de


10.11.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL