WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 24. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

CDU-Politiker informierten sich im Naturpark-Zentrum


Naturpark-Geschäftsführer Manfred Robens (l.)erläuterte im Thalheimschen Haus unter anderem die Geologie der Region. Mit dabei waren Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch (2.v.r.), AK-Vorsitzender Jochen Kübler (2.v.l.) und Landtagsabgeordnete Elke Brunnemer (r.). (Foto: Claudia Richter)

(cr) Auf Stippvisite waren am vergangenen Freitag Politiker der CDU-Landtagsfraktion im Informationszentrum des Naturparks Neckartal-Odenwald. Neben Staatssektretärin Friedlinde Gurr-Hirsch vom Landwirtschaftsministerium waren Mitglieder des CDU-Arbeitskreises 5 (Ernährung und Ländlicher Raum) unter Vorsitz von Jochen Kübler gekommen. Eingeladen hatte sie die Landtagsabgeordnete Elke Brunnemer.

Die christdemokratische Delegation informierte sich im Thalheimschen Haus über den Naturpark und seine Arbeit, vor allem über die aktuelle Finanzausstattung, zu der die CDU-Landtagsfraktion eigene Mittel beigesteuert hat. Eberbachs Bürgermeister Bernhard Martin begrüßte als stellvertretender Naturpark-Vorsitzender die Gäste, zu denen auch mehrere Bürgermeister aus Mitgliedsgemeinden des Naturparks gehörten. Geschäftsführer Manfred Robens stellte die Räumlichkeiten des Infozentrums in Eberbach vor.

Der Naturpark Neckartal-Odenwald wurde 1980 in Eberbach gegründet und ist ein eingetragener Verein. Mitglieder sind 52 Städte und Gemeinden des Neckar-Odenwald-Kreises, des Rhein-Neckar-Kreises sowie weitere Behörden und Institutionen. Inzwischen gebe es auch private Mitglieder, freute sich Robens.

Im Naturpark werden jährlich mehrere Maßnahmen zur Verbesserung der Infrastruktur und zum Erhalt der Kulturlandschaft durchgeführt. Sie werden mit öffentlichen Geldern gefördert. Die Fördermittel des Landes wurden in letzter Zeit drastisch reduziert. Für das Jahr 2009 wurden Anträge für das Maßnahmenprogramm in Höhe von 440.000 Euro gestellt, wovon allerdings nur 238.000 Euro bewilligt werden konnten. Das Geld soll für insgesamt 71 Maßnahmen im Naturpark eingesetzt werden. Auf Eberbach entfallen hiervon 21.000 Euro, die teilweise zur Neuanlage eines Themenweges über Flussgeschichte und Umlaufberge verwendet werden sollen. Außerdem ist im laufenden Jahr noch der Ersatzbau einer Fußgängerbrücke an der Burgruine geplant.

Infos im Internet:
www.naturpark-neckartal-odenwald.de


01.04.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Star Notenschreibpapiere

Gelita Cup

Autohaus Ebert

Pächtersuche