WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 25. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Ausbildung und Nachwuchsförderung haben hohe Priorität


(Foto: privat)

(bro) (ul) In der mit 31 Teilnehmern wieder gut besuchten Mitgliederversammlung der DLRG Eberbach zog der erste Vorsitzende, Heinz Thöne, Bilanz aus dem vergangenen Jahr und gab einen Ausblick auf die Tätigkeiten im Jahr 2009. Im Jahresrückblick konnte festgehalten werden, dass die Ausbildung einen hohen Stellenwert genießt und bei den jungen und älteren Schwimmern sehr gut ankommt.

Beim Montagstraining, das über Winter ab 19 Uhr im Eberbacher Hallenbad stattfindet, ist aufgrund der unterschiedlichen Ausbildungen ein "reges Wuseln auf allen Bahnen" zu beobachten. Bis zu 90 Teilnehmer befinden sich während der beiden Trainingsstunden im Schwimmbecken, eine Zahl, die langsam die Kapazitätsgrenze des Bades erreicht.

Ein besonderer Dank der DLRG gilt den 19 Ausbildern, die insgesamt 715 Ausbildungsstunden abhielten und es dabei schafften, dass alle Teilnehmer das Schwimmtraining sehr gerne absolvieren. Die Ausbildungsleistung des vergangenen Jahres kann sich sehen lassen: 127 Seepferdchen wurden abgenommen, das Deutsche Jugend-Schwimmabzeichen in Bronze erhielten 27 Schwimmer, das in Silber 31 und das Goldene Schwimmabzeichen erreichten gleich acht Teilnehmer. Zum Junior-Retter wurden elf Personen ausgebildet. Drei Schwimmer erhielten das Rettungsabzeichen in Bronze und 14 das in Silber. Zwei Erste-Hilfe-Kurse und ebenfalls zwei Erste-Hilfe-Trainings wurden angeboten.

Als weiteres Ergebnis der Ausbildung ist zu vermelden, dass bei den Tauchern drei neue Einsatztaucher die Truppe erweitern. Die Tauchgruppe kann nun neben drei Taucheinsatzführern insgesamt auf neun Einsatztaucher zurückgreifen. Auch zwei neue Bootsführer haben die erforderlichen Bootsstunden sowie die geforderte Theorie bestanden. Nun stehen insgesamt zwölf Bootsführer der DLRG zur Verfügung. 42 DLRG-Mitglieder verfügen die Fachausbildung zum Wasserrettungsdienst und 37 Eberbacher DLRGler haben eine Sanitäter-Ausbildung (SAN B), zwei sind darüber hinaus sogar Rettungssanitäter.

Die Gesamtmitgliederzahl der DLRG Eberbach pendelt sich trotz leichter Schwankungen seit 2002 immer bei etwa 350 Mitgliedern ein. Erfreulich ist nach wie vor, dass etwa die Hälfte der Mitglieder Kinder und Jugendliche sind.

Die Erwachsenen halten der DLRG oft jahrzehntelang die Treue. So ging in diesem Jahr die Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft an Gaby Riedel, Sarah Schwinn, Manuel Neukirchen und Thorsten Schneckenberger. Daneben wurden acht DLRG-Mitglieder für zehnjährige Mitgliedschaft geehrt.

Ein ganz wichtiges Thema für die DLRG ist in diesem Jahr das Thema neue Anschaffungen. Gleich drei kostenintensive Anschaffungen müssen getätigt werden. Die Beleuchtung im Ausbildungsraum der Rettungswache muss nach 27 Jahren erneuert werden, die Küche braucht dringend eine Überholung und vor allem muss der "Albatros", das älteste Boot der DLRG Eberbach (Baujahr 1972), das gleichzeitig das älteste Boot des DLRG Bezirks Baden ist, ersetzt werden. Heinz Thöne stellte vor, was das neue Boot "können" muss. Der wichtigste Faktor ist natürlich die Finanzierung. Hier bemüht sich die Eberbacher DLRG "Sponsoren" zu finden, die dazu beitragen, die Leistungsfähigkeit der DLRG zu erhalten. Der DLRG Landesverband wird sich beteiligen und auch die Stadt Eberbach hat zugesagt, die DLRG mit einem Zuschuss zu unterstützen.

Im Laufe der Mitgliederversammlung führte Heinz Thöne auch wieder durch den von Manuel Winkler erstellten "Jahresrückblick 2008", einer Übersicht über die Aktivitäten des jeweiligen Jahres, die inzwischen auf stolze 44 Seiten angewachsen ist. So wurden im vergangenen Jahr 1011 Wachstunden absolviert, zahlreiche Instandhaltungsarbeiten geleistet, es gab Taucheinsätze, Übungen, Lehrgänge wie der Strömungsretter, und die DLRG war wie in jedem Jahr bei Kuckucksmarkt und Triathlon aktiv.

Besonders hervorheben kann man allerdings die vielfältigen und zahlreichen Aktivitäten, die die DLRG Eberbach für Kinder und Jugendliche bereithält: Die Kleineren waren im Mai für vier Tage im Kinderzeltlager des Bezirks, das unter dem Motto "Eine Reise zu den Sternen" stand. Daneben gab es immer wieder unterschiedliche Aktivitäten wie Kröten sammeln, eine Nachtwanderung, spielen und basteln, oder die Kinder erhalten spannende Einblicke in die Taucherei. Die Jugend trifft sich jährlich zum traditionellen Pfingstzeltlager, 2009 bereits zum 30. Mal.

Aber auch während des Jahres ist die DLRG-Jugend engagiert und integriert in einer aktiven Hilfsorganisation, die auch für weitere Interessierte offen steht. Informationen sind im Internet zu finden.

Infos im Internet:
www.eberbach.dlrg.de


08.04.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


FSK

Straßenbau Ragucci

Gelita Cup

Autohaus Ebert

Pächtersuche