WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 20. Juli 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Falter Fruchtsäfte

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Engagierte neue Chorsänger sind willkommen


Bezirkskantor Severin Zöhrer. (Foto: fertig)

(bro) (bnc) Am 23. November wird die Eberbacher Katholische Kantorei in der Kirche St. Johannes Nepomuk unter ihrem neuen Bezirkskantor Severin Zöhrer das „Requiem“ von Wolfgang Amadeus Mozart in der Neufassung von Robert D. Levin aufführen. Die Chorproben dafür beginnen am Dienstag, 29. April, um 20 Uhr in Eberbach im katholischen Pfarrheim, Feuergrabengasse.

„Mozart hat das Requiem ja nicht vollenden können“, begründet Zöhrer die Aufführung von Levins Version des berühmten Werkes. „Er verstarb 1791 über der Arbeit daran, einzelne Teile waren nicht fertig komponiert oder nicht fertig instrumentiert. Sein Schüler Franz Xaver Süßmayr führte es zu Ende. Seine Version ist wohl die älteste Fassung des Stückes. Allerdings wurde diese schon sehr früh kritisiert. Die lange ‚Dies-Irae‘-Sequenz - ein Kernteil des Requiems - schließt Süßmayr beispielsweise mit einem kurzen zweitaktigen Amen ab. Das ist ein Stilbruch, da wäre in der Klassik eine Schlussfuge üblich gewesen. Levin hat nun eine solche - im Stile Mozarts - komponiert. Auch Süßmayrs Instrumentierung hat er stellenweise verändert. Ich habe Levins Fassung gehört: sie klingt tatsächlich mehr nach Mozart, als es bei Süßmayr der Fall ist.“

Renommierte Solisten und Musiker werden im November mit von der Partie sein. Während die beiden Frauenstimmen noch nicht besetzt sind, konnte Zöhrer für die Tenor-Partie bereits Christopher Kaplan vom Jungen Ensemble der Semperoper in Dresden gewinnen. Die Bass-Partie wird Thorsten Müller, Mitglied des SWR-Vokalensembles, singen. Das Orchester wird sich aus Mitgliedern des Radio-Sinfonie-Orchesters Stuttgart und des Staatstheaters Stuttgart zusammensetzen.

Engagierte neue Chorsänger sind zum Mozart-Requiem-Projekt willkommen. Den detaillierten Probenplan und weitere Infos findet man im Internet (s.u.).

Infos im Internet:
www.katholische-kantorei.de


25.04.14

[zurück zur Übersicht]

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

AK Asyl

Moden Müller