WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 23. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt


Verkleiden - so wie Schauspieler und Sänger Holger Ries bei der Kindervorstellung der Schlossfestspiele Zwingenberg im letzten Jahr - ist immer gut. Der Fotowettbewerb, den die Geschäftsstelle jetzt startet, lädt genau dazu ein. (Foto: Hahn Fotodesign)

(bro) (nok/sch) „Zar und Zimmermann“, die komische Oper von Albert Lortzing und „Im Weissen Rössl“ von Ralph Benatzky sind die „Zugpferde“ der diesjährigen Zwingenberger Schlossfestspiele, die vom 1. bis 10. August Besucherinnen und Besucher im Schlosshof hoch über dem Neckar willkommen heißen. Der Vorverkauf jedenfalls läuft so gut wie noch nie. Und damit das so bleibt, haben sich die beiden Geschäftsführerinnen Ilka Metzger und Heike Brock samt Birgit Heller-Irmscher von der Geschäftsstelle etwas Besonderes einfallen lassen.„Sowohl unter einem Zar als auch unter einem Zimmermann und erst recht unter einem weißen Rössl kann man sich richtig gut etwas vorstellen. Deshalb laden wir alle ein, Fotos zu machen, bei denen sich ein Zusammenhang herstellen lässt zu den beiden diesjährigen Hauptproduktionen.“

Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ob Kinder oder Erwachsene, echte oder „nachgemachte“ Adelige oder Zimmermänner auf einem lebendigen Schimmel daherkommen, oder ob sie ein Schaukelpferd bevorzugen, spielt überhaupt keine Rolle. Originell sollen die Fotos sein und einen Bezug erkennen lassen. Und sie sollten bis zum 6. Juli in der Geschäftsstelle der Schlossfestspiele Zwingenberg, Scheffelstraße 1, 74821 Mosbach oder per E-Mail (s.u.) eingegangen sein. Mehr Spielregeln gibt es nicht.

Als Preis winken zwei Eintrittskarten einschließlich Teilnahme am Empfang auf der „schönsten Forsthausterrasse entlang des Neckars“, ein Privileg, das es nicht zu kaufen gibt.

Über die Prämierung entscheiden Ilka Metzger, Heike Brock und Birgit Heller-Irmscher. Wer sich, bevor er die Darstellerinnen und Darsteller einbestellt und zur Kamera greift, noch inspirieren lassen möchte, der findet im Internet (s.u.) entsprechende Anregungen bzw. Informationen zu den Werken. Dort können auch Karten vorbestellt werden, natürlich nicht nur für die Hauptproduktionen, sondern auch für das Kinderprogramm „Der Wolf und die sieben Geißlein“ (3. August 11 Uhr), für „Gespenstisches zur Nacht (9. August 23.30 Uhr) und für den Operettenabend „Melodienrausch“ (3. August 21 Uhr). Eine Kartenbestellung geht aber auch direkt in der Geschäftsstelle, telefonisch unter (06263) 771 oder bei den Touristinformationen in Eberbach, Mosbach, Neckargemünd, Buchen und Walldürn.

E-Mail-Kontakt: info@schlossfestspiele-zwingenberg.de

Infos im Internet:
www.schlossfestspiele-zwingenberg.de


12.06.14

[zurück zur Übersicht]

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Lars Castellucci SPD

Straßenbau Ragucci

AK Asyl

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt