WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 26. März 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Abschiedsdank an die Neuapostolische Kirche - ab Januar Treff in der Innenstadt


(Fotos: Claudia Richter)

(cr) Der Arbeitskreis "Asyl Eberbach" lud gestern zu einer kleinen Weihnachtsfeier in die Neuapostolische Kirche im Schafwiesenweg ein. Gleichzeitig dankten die Aktiven den Kirchengemeindemitgliedern für deren Unterstützung im vergangenen Jahr.

Immer montags lädt der AK Asyl ins Asylcafé ein, einer Begegnungsstätte zum vielfältigen Austausch. Früher nutzte man ein Gebäude in Eberbach-Nord, suchte aber bald größere Räumlichkeiten. Die Gemeindemitglieder der neuapostolischen Kirchengemeinde stellten vor einem Jahr nicht nur ihre Einrichtung als Treffpunkt zur Verfügung, sondern waren in wechselnder Besetzung immer vorort, um beispielsweise für Bewirtung zu sorgen.

"Wir haben vor einem Jahr bei Ihnen Obdach gefunden", so Monika Bergler, 2. Vorsitzende des Vereins AK Asyl Eberbach e.V, bei der gestrigen Feier im Schafwiesenweg. Im Namen von Ulrike Baufeld, 1. Vorsitzende des AK Asyls, sowie den weiteren ehrenamtlich Tätigen beim Asylcafé, dankte Bergler den Vertreterinnen der Kirchengemeinde, Geolinde Böhm und Hannelore Eiermann, für die Hilfe und Unterstützung und überreichte als Anerkennung ein kleines Präsent. Gleichzeitig war es auch ein Abschiedsgeschenk, denn der Verein will seine Aktivitäten im neuen Jahr in der Innenstadt anbieten.

Die gestrige Weihnachtsfeier, an der zahlreiche Flüchtlinge teilnahmen, war ein fröhliches Miteinander. Menschen aus den verschiedensten Ländern und unterschiedlichsten Kulturkreisen saßen bei Weihnachtsplätzchen, Christstollen und Kaffee an den von den Frauen der neuapostolischen Kirchengemeinde weihnachtlich dekorierten Tischen zusammen und genossen den Nachmittag, während die Kinder aufgeregt auf die kleinen Weihnachtsgeschenke warteten, die ihnen von Mitgliedern das AK Asyl überreicht wurden. Auch Bürgermeister Peter Reichert fand trotz vollem Terminkalender die Zeit, dem Asylcafé einen Besuch abzustatten. Vor einigen Wochen konnte er dem Verein mitteilen, dass in der Passage am Neuen Markt Räumlichkeiten für die Flüchtlingsarbeit zur Verfügung gestellt werden könnten. Diese sollen im Januar bezogen werden.

Infos im Internet:
ak-asyl-eberbach.de


20.12.16

[zurück zur Übersicht]

© 2016 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Straßenbau Ragucci

AK Asyl