WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 09. Juli 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Lieder erklangen aus dem ersten Obergeschoss - Aktive Corona-Infektionen weiter gefallen

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.

(Fotos: Hubert Richter)

(hr) Will man in der Corona-Pandemie nicht ganz auf kulturelle Veranstaltungen verzichten, ist Erfindungsgeist gefragt. Den bewies Martina Greif-Trussina am Samstag, 16. Mai, mit einem von ihr organisierten “Fensterkonzert” am Lindenplatz.

Die Inhaberin der Buchhandlung Greif hatte vier Eberbacher Musikerinnen und Musiker eingeladen und öffnete die Fenster im ersten Obergeschoss, um ab 11 Uhr Frühlings- und andere Lieder für die Passanten und Zuhörer auf dem Lindenplatz erklingen zu lassen. Zu Klavierbegleitung des neuen evangelischen Bezirkskantors Andreas Fauß sangen Birgit Plagge sowie Uta und Gero Albert die überwiegend bekannten Weisen, passend zum hervorragenden Frühlingswetter. Für das Publikum, das sich recht zahlreich - aber im angebrachten Sicherheitsabstand - auf dem Platz und am Rand der Friedrichstraße versammelt hatte, blieb es allerdings überwiegend beim Hörgenuss, denn aufgrund des Baumbewuchses waren die Akteure am Fenster nur von wenigen Stellen aus zu sehen.
Greif-Trussina hatte an der Ecke zur Friedrichstraße eine Spendenbox aufgestellt. Das darin gesammelte Geld soll Kunstschaffenden zugute kommen, die aufgrund der fehlenden Auftrittsmöglichkeiten in der Corona-Zeit in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind.

Laut den gestern vom Gesundheitsamt Heidelberg bekannt gegebenen Fallzahlen gibt es aktuell in Eberbach und Schönbrunn je eine “aktive” (also möglicherweise ansteckende) Infektion. Die Personen befinden sich in Quarantäne. Die Gesamtzahl der registrierten Corona-Infektionen liegt in Eberbach bei 12 und in Schönbrunn bei 6. Im Rhein-Neckar-Kreis ist die Gesamtzahl der bekannten “aktiven” Infektionen gestern auf 66 gefallen (etwa eine Infektion je 8.300 Einwohner). Insgesamt haben sich im Landkreis bisher 947 Personen nachweislich mit SARS-CoV-2 infiziert. Das entspricht - ohne Berücksichtigung einer möglichen Dunkelziffer - einer Infektionsrate von rund 0,17 Prozent (eine Infektion je 580 Einwohner). Damit liegt der RNK deutlich unter dem Landes- und auch etwas unter dem Bundesdurchschnitt. 37 nachweislich infizierte Menschen im Kreis sind verstorben, wobei unbekannt ist, bei wie vielen von ihnen das Virus ursächlich für den Tod war.

18.05.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

THW

Werben im EBERBACH-CHANNEL