WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 11. Juli 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Die etwas andere Freibadsaison startet morgen


Noch haben die Nilgänse das Schwimmbecken für sich. (Foto: Claudia Richter)

(bro) (swe) Eine gute Nachricht für alle Schwimmbadbegeisterten: Das Eberbacher Freibad öffnet schon morgen um 9 Uhr.

Um die Nutzung des Freibades den Bürgerinnen und Bürgern so früh wie möglich zu ermöglichen, hat sich die Verwaltung gemeinsam mit dem Gemeinderat entschieden, den erforderlichen Gemeinderatsbeschluss im schriftlichen/elektronischen Verfahren zu fassen. So ist eine Freibadöffnung schon vor der nächsten Gemeinderatssitzung möglich.

Das Badevergnügen wird in diesem Jahr in einer anderen Form stattfinden. Ein Hygienekonzept ist laut Verordnung des Landes vorgeschrieben. Dieses ist vorbereitet und mit dem Gesundheitsamt und der Ortspolizeibehörde abgestimmt.

Tickets können ab sofort online erworben werden. Den Link zum Ticketshop findet man auf der Homepage der Stadtwerke (Link s.u.). Alle wichtigen Corona-Hinweise sind unter www.stadtwerke-eberbach.de/Coronahinweis.html abrufbar.

Das Freibad hat montags, mittwochs und freitags für Frühschwimmer von 7 bis 8 Uhr geöffnet. Von montags bis sonntags gibt es drei Blöcke. Block eins bietet Schwimmzeiten von 9 bis 12 Uhr an, Block zwei von 13 bis 16 Uhr und Block drei von 17 bis 20 Uhr. Montags und mittwochs ist Block drei den Vereinsschwimmern vorbehalten. In den Ferien, ab 30. Juli, findet kein Vereinsschwimmen statt, somit sind die Zeiten in Block drei frei buchbar.

Infos im Internet:
www.stadtwerke-eberbach.de


26.06.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Michael Groß (03.07.20):
dem Kollegen Phips kann ich nur zustimmen !
Aber als Hesse empfehle ich das Freibad in Erbach (Alexanderbad), nur 25km nördlich von Eberbach.... hier dürfen alle immer rein bis zu 1.000 Personen, ohne Voranmeldung, unzwar ohne Zeitfenster oder sowas. http://erbach.de/index.php?id=197


Von Michael Phelps (01.07.20):
vorweg - als jahrelanger Jahreskartenbesitzer im Eberbacher Freibad ist die Freude nun groß, dass in Zeiten wie diesen die Freibäder nun tatsächlich wieder öffnen.
Was mich allerdings wundert ist, dass die umgesetzen Hygienekonzepte in den umliegenden Freibädern sehr stark voneinander abweichen.

Ich finde Familien leiden aufgrund der festgelegten Zeitabschnitte im Eberbacher Schwimmbad am meisten! Demnach ist ein Besuch mit Schulpflichtigen Kindern unter der Woche in einem Zeitfenster von 13:00-16:00 fast nicht möglich.
In Neckargemünd oder auch Reichartshausen wurden meiner Meinung nach wesentlich praktikablere Zeitfenster im Hinblick auf Familien gewählt (z.B. 12:00-20:00 Uhr).

Wir würden das Eberbacher Schwimmbad sehr gerne weiter unterstützen, sind aber aufgrund der vorgegebenen Zeitfenster gezwungen auf andere Bäder auszuweichen.


Von Element  (30.06.20):
Eberbach sollte sich umbenennen in Schilda. die Schildbürger hätten das auch nicht besser hinbekommen.

Von Schwimmer  (28.06.20):
Erst einmal sind wir sehr froh darüber, dass das Freibad dieses Jahr noch öffnen kann.
Wir waren gleich am Samstag unseren ersten Badetag genießen. Leider mit einem Beigeschmack, da die 3 Zeitfenster leider sehr ungünstig gelegt sind. Für Schulkinder oder arbeitende Eltern (Familien) absolut unbrauchbar, (13-16 Uhr ) , ab 17 Uhr auch schon wieder zu spät. Eigentlich würden wir gerne als jahrelange Stammgäste das Freibad weiterhin unterstützen, allerdings sind wir aufgrund der Zeiten gezwungen auf andere Freibäder auszuweichen, die bessere Zeitkonzepte umsetzen konnten. Leider kommen die Kinder wie schon in der ganzen Corona Zeit zu kurz.
Vielleicht findet sich ja noch eine Lösung um die Zeitfenster noch einmal zu ändern.
Lg


Von Philipp (28.06.20):
Liebe Diskussionsteilnehmer,

ich bin froh, dass das Eberbacher Schwimmbad in diesen schwierigen Zeiten überhaupt aufmacht. Die 1,5m Abstand haben sicher die meisten Schwimmbadnutzer inzwischen aus ihrem Alltag verinnerlicht und benötigen keinen Zollstock.

Was die Internetnutzung von Senioren angeht denke ich, dass Sie die Entwicklung der letzten Jahre nicht ganz im Blick hatten. Inzwischen benutzen sehr viele Senioren das Internet.
Sollten Sie Menschen kennen, die damit Probleme haben, nehmen Sie sich gerne etwas Zeit und helfen nach :-)
Hier gibt es Hilfe: https://www.bmfsfj.de/blob/94430/780725c7be0c5cbfba1e9f70dbd4c6a4/nie-zu-alt-fuers-internet-data.pdf

Tldr; (für die Neulinge im Internet: too long, don‘t read - jetzt folgt die Zusammenfassung)

- Toll, dass das Schwimmbad überhaupt geöffnet hat!
- Es gibt viele Anlaufstellen, die Hilfe für Senioren anbieten, die ins Internet möchten - gerne helfen hier auch Nutzer des Diskussionsforums im Eberbachchannel.

Liebe Grüße
Philipp


Von Realist (28.06.20):
Hallöchen morgenluft!
also ich kann dem was gesagt wurde nur 100 % zustimmen! Ich habe mir mal den Link angeklickt, um weitere Informationen Über die Voraussetzungen Des so genannten Badespaß es zu erhalten. Ehrlich gesagt, war ich entsetzt!
Wer soll sich dies denn bitteschön alles merken, und vor allen Dingen wer hat sich so etwas verrücktes ausgedacht? Es würde jetzt etwas Zu lang werden, wenn ich jeden einzelnen Punkt auseinander nehmen würde. Hier mal nur für mich das Wesentliche: Also beim Baden gibt es neuerdings Verkehrsregeln. Verkehrsregeln kenne ich eigentlich bis dato nur im Straßenverkehr. Bedarf es auch jetzt einer Prüfung beziehungsweise einem Badeführerschein! Wie soll man denn bitte schön beim Schwimmen einen exakten Abstand von mindestens 1,5 m halten? Zollstock oder Maßband funktionieren ja hier wohl nicht, oder? Zum Thema online Ticket:
Wer kein Internet hat, zum Beispiel ältere Menschen, soll also seine Verwandtschaft, Bekanntschaft, oder wen auch immer darum bitten dies für ihn zu erledigen. Persönlichen Datenschutz kann man dann ja wohl vergessen! Dies alles nur, weil die Landesregierung von Baden-Württemberg Die aktuelle Gefahrenlage meiner Meinung nach völlig falsch und übertrieben einschätzt! Stand gestern 460 infizierte, nicht zwangsläufig erkrankte, in Baden-Württemberg bei etwa 11 Millionen Einwohner! Gesundheitsschutz Jahr, aber bitte immer angemessen und nicht völlig übertrieben! Willkommen in der neuen Realität!


Von Morgen Luft (27.06.20):
Schließen Sie die Augen. Träumen Sie mit mir von einer längst vergangenen Zeit. Da, wo das Freibad noch liebevoll: Strandbad genannt wurde.
Ein warmer Sommertag. Sie liegen auf der Wiese, schlecken vielleicht ein Eis oder essen ein mitgebrachtes Würstchen mit Brötchen. Kaufen vielleicht am Kiosk noch irgendetwas süßes zum Dessert.
unterhalten sich mit lieben Freunden. Spielen vielleicht noch irgendein Spiel. Springen ab und zu vom Drei Meter Brett ins Wasser. Bauchplatscher! Autsch! Das tut zwar weh, mindert aber nicht den Spaß. Jetzt wachen Sie bitte wieder auf!
Gegenwart:
Freibad! Online Buchung! Dadurch Ausgrenzung älterer Menschen. Oder von Menschen, die keine online Buchung machen können.
Kein entspanntes liegen auf der Liegewiese!
Verschiedene Schwimmzeiten!
Leute! Wo sind wir angekommen!
Willkommen in einer neuen Gesellschaft!🤬🤢
Unsere liebe Landesregierung hat ja nichts besseres zu tun, als ihrer Bevölkerung den Sommer Spaß zu vermiesen.
Können wir jetzt nur von der Vergangenheit träumen?
Wie sieht unsere Zukunft aus?
Wo bleibt denn die hoch gepriesene Solidarität? Eigentlich dachte ich, dass man auch mit schwächeren oder älteren Personen solidarisch sein sollte. Es gibt viele Menschen die bestimmt keine online Buchung machen können für das Schwimmbad!
Es wäre gut, gerade jetzt in den heißen Sommertagen das Schwimmbad wirklich wieder normal zu öffnen.
Ich träume davon, Dass man auch in Zukunft wieder das Freibad ganz liebevoll: Strandbad nennt. Wieder wirklich gerne schwimmen geht. Kinder ihren Spaß haben. In der Hoffnung, dass es bald wieder so sein wird grüßt
Jemand der intensiv nachdenkt und auch enttäuscht ist!


[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Werben im EBERBACH-CHANNEL