WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 18. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Pfadfinder feiern Versprechensfeier


Linkst die vier neuen Wölflinge mit ihren Gruppenführern und der Stammesführung beim Ablegen des Versprechens auf die Stammesfahne. Rechts die Pfadfinder mit den angezündeten Fackeln kurz vor dem Heimweg nach Eberbach. (Fotos:privat)

(bm) (as) Am 22. Februar 1857 wurde der Gründer der Pfadfinderbewegung Robert Stephenson Smith Baden-Powell 1st Lord of Gilwell geboren. Aus diesem Anlass feierte der Pfadfinderstamm Silberreiher seine diesjährige Versprechensfeier genau 146 Jahre später. Die Pfadis trafen sich am Burgparkplatz und liefen gemeinsam zur Ruine hinauf. Während die Wölflinge und Pfadfinder versuchten, in einem Spiel die Grabinschrift von Baden-Powell zu sammeln, zündeten zwei Gruppenführer ein Feuer in der Schutzhütte an. Nach etwa einer halben Stunde hatte der erste, Jakob Christian, die Inschrift zusammengesetzt und las sie laut vor: "Ich habe meine Aufgabe erfüllt und bin nach Hause gegangen."
Nachdem alle anderen auch bei allen Posten die richtige Lösung gefunden hatten, ging es mit der Ablegung der Versprechen weiter. Alexander Kolber, Jan Kleinig, Richard Polzer und Lukas Brenneis aus der Meute Diddle bekamen ihr gelbes Wölflingshalstuch. Sandra Kreß und Dimitri Münch, Gruppenführer der Meute Diddle und zugleich Verantwortliche für die diesjährige Baden-Powell-Feier, gratulierten den stolzen Empfängern zu ihrem neuen Halstuch. Die anwesenden Mitglieder der Stammesführung, Sandra Kappe, Claudia Hülsen und Alessandro Silvestri gratulierten den neuen Wölflingen ebenfalls und mahnten sie das Halstuch in Ehren zu halten. Nach dem Ablegen der neuen Versprechen erneuerten alle zuerst ihr Wölflings- und dann ihr Pfadfinderversprechen.
Der Rückweg führte den Serpentinenweg nach Eberbach entlang. Mit den zuvor am Lagerfeuer entzündeten Fackeln kamen trotz der Dunkelheit alle Pfadis gut in Eberbach an. Dort wurden sie von ihren Eltern am Stammesheim in der Güterbahnhofstraße abgeholt.

Infos im Internet:
www.silberreiher.de


26.02.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL