WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 19. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Falter Fruchtsäfte

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Kartenvorverkauf für die Schlossfestspiele Zwingenberg hat begonnen

(hr) Gestern startete der Vorverkauf für die Schlossfestspiele Zwingenberg 2003. Erstmals ist es möglich, schon im April Karten für die Freilicht-Aufführungen im August zu kaufen und sich so beste Plätze rechtzeitig zu sichern.
Möglich sind zunächst nur Bestellungen per Telefon (06263) 771 oder per Fax unter der Nummer (06271) 71286 sowie Bestellungen im Internet (Adresse s.u.) und per Post an die Adresse Schlossfestspiele Zwingenberg, Festspielbüro, 69439 Zwingenberg. Das Festspielbüro in 69439 Zwingenberg direkt an der B 37 öffnet am 10. Juni.
Die Festspiele beginnen am 8. August mit dem "Freischütz" und enden am 24. August mit dem Abschlusskonzert. Auf dem Programm steht die Hausoper "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber in der Inszenierung von Sabine Bode (8., 15. und 23. August, 20 Uhr).
Regisseur Thomas Kiemle ist auch 2003 wieder dabei. Er bringt die Oper "Hoffmanns Erzählungen" von Jacques Offenbach (9., 10., 16., und 22. August, 20 Uhr) und die Operette "Der Bettelstudent" von Carl Millöcker (14., 17., 20. und 21. August, 20 Uhr) auf die Bühne.
Daneben gibt es wieder zwei Matineen in der Schlosskapelle. Am 10. August, 11 Uhr, steht Spanien im Mittelpunkt. Friedemann Eichhorn, Violine, und der Gitarrist Alexander Ramirez spielen "feurige" Melodien von de Falla und Albeniz sowie Werke von Paganini und Astor Piazzolla. Die zweite Matinee am 17. August, 11 Uhr, gestaltet das "Arioso-Quintett" mit Kompositionen von Beethoven, Haydn, Milhaud und anderen.
Beim "kleinen Hoffmann" am 22. August werden Kinder und andere Opern-Einsteiger spielerisch an Offenbachs Komposition herangeführt. Ein Höhepunkt der Schlossfestspiele werden am 17. und 21. August, 23 Uhr, die Nachtkonzerte zur "Kreutzersonate" sein. Kammersänger Franz Mazura wird Leo Tolstojs Erzählung "Kreutzersonate" in Auszügen auf der Schlossterrasse rezitieren. Leos Janaceks erstes Streichquartett, inspiriert von Tolstoj, erklingt im Anschluss daran in der Schlosskappelle. Es musizieren Prof. Dr. Friedemann Eichhorn, Violine, Alexia Büttner, Violine, Sophia Reuter, Viola, Sebastian Hess, Cello. Das Abschlusskonzert am 24. August, 11 Uhr in der Evangelischen Kirche Strümpfelbrunn widmet sich in diesem Jahr ganz Johann Sebastian Bach.
Weitere Informationen über das Programm der Schlossfestspiele geben die Faltblätter, die ab sofort bei den Verkehrsämtern der Städte und Gemeinden sowie in vielen Geschäften und Kreditinstituten ausliegen.

Infos im Internet:
www.schlossfestspiele-zwingenberg.de


23.04.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Palestra Fitness

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL