WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 18. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Fotos/Videos bestellen

Gutes Ergebnis ermöglicht sechs Prozent Dividende


Herbert Hinterschitt bei seinen Ausführungen sowie Ehrung dreier Aufsichtsräte (v.l.:) Dietrich Herold, Friedrich Heuser, Günter Michel, Horst Ludwig, Ekkehard Saueressig, Helmut Leibfried, Franz Fuchs, Herbert Hinterschitt, Robert Moray und Wilfried Herbold (Fotos:Claussen)

(jc) Genau 150 Vertreterinnen und Vertreter der Volksbank Neckartal trafen sich gestern in der Wiesenbacher Biddersbachhalle zur diesjährigen ordentlichen Vertreterversammlung.
Nach der Begrüßung durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Robert Moray beleuchtete Herbert Hinterschitt, Vorstandsvorsitzender des Kreditinstitutes, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der Bundesrepublik Deutschland. Dabei prangerte er unter anderem "schwarzmalerischen Herdenjournalismus" und Selbstmitleid in der Bevölkerung an, nicht ohne die strukturellen Probleme im Land außer Acht zu lassen. Die Voraussetzungen seien aber weiterhin so glänzend, dass ein Umbau der Systeme möglich sei. Während dieses Umbaus könne der Wohlstand zwar nicht steigen, aber ohne Umbau würde er sinken.
Vorstand Ekkehard Saueressig präsentierte im Anschluss das Ergebnis der Volksbank für das abgelaufene Geschäftsjahr. Den Jahresüberschuss der Bank bezifferte Saueressig mit 10,2 Mio. Euro, was einer Steigerung um fast 8 Mio. Euro entspreche. Darin enthalten sei allerdings ein außerordentlicher steuerfreier Zuschreibungsgewinn von 7,3 Mio. Euro aus der Veräußerung von Anteilen an der DZ-Bank, der in voller Höhe den Rücklagen zugeführt werden solle. Der ausgewiesene Bilanzgewinn von 1,7 Mio Euro versetze auch in diesem Jahr die Bank in die Lage, ihren 28.846 Mitgliedern eine Dividende von sechs Prozent auszuschütten. Für das laufende Geschäftsjahr zeichne sich eine leichte Abschwächung des Betriebsergebnisses ab.
Entsprechend der Satzung verlas Robert Moray dann den Bericht über die gesetzliche Prüfung des Jahresabschlusses. Darin bescheinigte der Badische Genossenschaftsverband Raiffeisen-Schulze-Delitzsch e.V. der Volksbank Neckartal ein deutlich über dem Durchschnitt vergleichbarer Genossenschaftsbanken liegendes Ergebnis, was Moray ausdrücklich herausstellte. Der Aufsichtsrat empfahl den Vertretern die Annahme des Gewinn- und Verteilungsvorschlages sowie die Genehmigung des Jahresabschlusses. Beiden Empfehlungen wurde ebenso einstimmig entsprochen wie der einhelligen Entlastung von Aufsichtsrat und Vorstand.
Die in diesem Jahr endende Amtszeit der Aufsichtsratsmitglieder Walter Bender (Lobbach), Otmar Butschbacher (Eschelbronn), Anton Christ (Lobbach), Franz Fuchs (Neckargerach), Gunter Mayer, Dietrich Müller (beide Eberbach) und Oskar Schmitt (Schönau) wurden von der Versammlung ebenfalls einstimmig verlängert. Auf die aus Altersgründen ausscheidenden Helmut Leibfried (35 Jahre Aufsichtsratstätigkeit) aus Neunkirchen und Horst Ludwig (10 Jahre Aufsichtsratstätigkeit) aus Schönbrunn folgen Walter Leibfried und Jürgen Henrich.
Dietrich Herold vom Badischen Genossenschaftsverband in Karlsruhe ehrte die beiden ausgeschiedenen Aufsichtsräte für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit, sowie den amtierenden Aufsichtsrat Franz Fuchs für 20 Jahre Aufsichtsratstätigkeit.

Infos im Internet:
www.volksbank-neckartal.de


26.06.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

FSK

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL