WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Gute Patzierungen für heimische Biker beim Keiler-Bike-Marathon in Lohr/Wombach

(bro) 38 Grad im Schatten mussten die Teilnehmer des 7. Keiler-Bike-Marathons in Lohr/Wombach am vergangenen Sonntag ertragen. Dazu kamen noch staubtrockene Waldwege und harte Anstiege, die den Bikern den Schweiß in Strömen fließen ließ. Der Veranstalter sorgte dafür, dass alle Starter auf der Strecke ausreichend Getränke erhielten. So wurden kurzfristig zu den drei Hauptverpflegungsstellen auf der 55 KM Runde zwei weitere Getränkeverpflegungen eingerichtet. Um 8.30 Uhr fiel der Startschuss zur 82 km Strecke, auf die sich auch die drei Starter vom VfR Waldkatzenbach begaben: Thomas Jeitner, Alexej Schulz und Benjamin Heun. Obwohl die Beine beim Rundendurchlauf im Start/Zielbereich nach den ersten 55 km schon schmerzten, begaben sich alle drei nochmal auf Runde zwei und kämften sich ein weiteres Mal den steilen Start-Anstieg hinauf. Nach 4:03:59 Stunden kam Alexej Schulz als 32. von 156 Aktiven ins Ziel. Es folten auf Platz 41 dieser Altersklasse Thomas Jeitner nach 4:10:06 Stunden und Benjamin Heun auf Platz 135 mit einer Zeit von 5:17:17 Stunden. Auch auf der "Sprintstrecke" - 55 km - waren vier Biker vom VfR Waldkatzenbach am Start. Vom Start weg reihte sich Olav Schilla (Team Bike & Sportwelt) in die sechs köpfige Spitzengruppe ein, die von Spitzenfahrern der Juniorenklasse ein sehr hohes Tempo aufgezwungen bekam. Nachdem einige der Fahrer die schnelle Fahrweise nicht mithalten konnten, fiel die Gruppe zum Schluss hin auseinander. Den vierten Gesamtrang von 663 Fahrern konnte ihm deshalb auch keiner mehr streitig machen. In der "363 gewertete Fahrer umfassenden Klasse der Aktiven" wurde er zweiter. Auch zwei der Nachwuchsfahrer, in die der VfR Waldkatzenbach große Hoffnungen setzt, fuhren hervorragende Platzierungen ein. Tobias Rischer (Team Bike & Sportwelt) wurde 9. von 45 Junioren und Anna Bialecki, die sich in der Damenklasse mit den erfahrenen Mountainbikerinnen messen musste, erreichte den 32. Platz und ließ noch über ein viertel der Starterinnen hinter sich. Mit ihr gemeinsam fuhr Frank Redel, der Leiter des Team Bike & Sportwelt und Geschäftsführer des Hauptsponsors. In erster Linie tat er dies, um seinen jüngsten Team-Neuling zu unterstützen, aber auch um eine der schönsten und zugleich anspruchsvollsten Marathonstrecken in Deutschland geniessen zu können. Als 143. der Senioren1 ließ auch er noch eine beachtliche Zahl von Konkurrenten hinter sich.
Das nächste große Mountainbike Ereignis in der Region findet am 16. August in Form des Katzenbuckel MTB Rennens in Waldkatzenbach statt. Mit über 200 Startern aus dem Süddeutschen Raum, die am 3. Lauf des Unterland-Odenwald-Cup 2003 teilnehmen, wird gerechnet.

Infos im Internet:
www.rcpfeil.de


29.07.03

[zurück zur Übersicht]

© 2003 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL