WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
14.07.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Arbeitssieg für den VfB

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum unmittelbaren Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

(bro) (jsch) Einen Erfolg der Marke "Arbeitssieg" heimste sich der VfB Eberbach gegen den VfR Walldorf ein. Lange biss sich der VfB gegen die starken Gäste die Zähne aus. Wenig war gegenüber dem Spiel am Donnerstag gegen Heiligkreuzsteinach hinsichtlich Überlegenheit, Souveränität und Gelassenheit zu sehen. Allerdings gab der VfR Walldorf auch ein ganz anderes Kaliber als Gegner ab.

Der VfB war anfangs besonders durch Standardsituationen, sprich Eckbälle gefährlich. Schon nach drei Minuten hätte ein Eckstoß, getreten von Christian Schätzle, fast den Weg direkt ins Tor gefunden. Ins Tor fand nach einer Viertelstunde Spielzeit ein Schuss von Alban Rabl von der Strafraumgrenze aus. Dieses 1:0 für die Eberbacher beendete aber auch gleichzeitig deren beste Zeit. Der VfR Walldorf kam immer besser ins Spiel, verstand es auch, die VfB-Bemühungen, mitunter mit scharfen Einsatz, zu unterbinden. Dies führte dazu, dass alle Eberbacher Mannschaftsteile ins Schwimmen gerieten, auch die Defensive. Unsicherheiten häuften sich, befreiende Schläge wurden immer mehr zu Querschlägern. In der 24. Spielminute war es soweit. VfB-Torwart und VfB-Abwehrspieler waren sich uneins, Nutznießer war der Walldörfer Christian Silbereis, der zum 1:1 einschoss. Nach Seitenwechsel tat sich der VfB Eberbach weiterhin schwer gegen einen weiterhin starken Gegner. Unzulänglichkeiten im Spielaufbau häuften sich. Der VfR Walldorf hätte nach 68. Minuten auch in Führung gehen können, aber ein Freistoß von Hannes Heist traf nur die Querlatte. So gesehen erscheint der Siegtreffer durch Patrick Grimm sechs Minuten vor Spielende glücklich für den VfB Eberbach, war aber Lohn für unermüdlichen Einsatz und nach Bekanntwerden der anderen Ergebnisse offensichtlich ein Spitzenreiter-Boni.

05.04.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

THW

Catalent

Stellenangebot

SPD