WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

SPD

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
22.07.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Sieg wäre möglich gewesen

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum unmittelbaren Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

(bro) (ww) Obwohl sechs Stammspieler verletzt ausfielen, begann die SG in Walldorf elanvoll. Schon nach sechs Minuten führte man durch Menges mit 1:0. Mit der zweiten Chance erhöhte derselbe Spieler auf 2:0 in der zehnten Minute. In der 13. Minute gelang ihm ein lupenreiner Harttrick, und es stand 3:0. Wäsch ließ in der 21. Minute sogar das 4:0 folgen. Ab diesem Zeitpunkt stellte Rockenau das Fußballspielen ein. Leichtsinnig in der Defensive, nomadisch im Spielaufbau - so baute man den schwachen Gegner auf. In der 38. Minute war es soweit. Unbedrängt konnte Walldorf auf 1:4 verkürzen. Noch vor der Halbzeit war man in Rockenaus Abwehr zu fahrlässig, und es stand 2:4. Nach einem weiten Abschlag vom guten Heimtorspieler schauten alle Rockenauer zu, wie ein Walldorf Stürmer ungehindert zum 3:4 einschoss. Nun begann die SG, wieder aktiv am Spiel teilzunehmen. Man erspielte sich nun wieder Torchancen, scheiterte aber immer wieder am guten Torspieler der Heimelf. Nach einer schönen Rückgabe von der Grundlinie erzielte man in der 67. Minute ein Tor, das aber leider vom Schiedsrichter wegen angeblicher Abseitsposition nicht gegeben wurde. In der 69. Minute erhöhte Wäsch zum 3:5. Wer nun glaubte, die Heimelf wäre besiegt, rechnete nicht mit Rockenaus Defensivarbeit. Wieder ließ man Walldorf gefährlich vor das Tor kommen, ohne ernsthaft einzugreifen. So konnte der Tabellenletzte in der 86. bzw. 89. Minute noch den Ausgleich erzielen.

18.05.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Hils & Zöller

Catalent

Stellenangebot