WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

VHS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
25.09.2021
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Steigende Inzidenz führt ab Mittwoch wieder zu mehr Einschränkungen

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

(hr) Weil die 7-Tage-Inzidenz im Rhein-Neckar-Kreis an drei Tagen in Folge �ber 50 lag, gelten ab Mittwoch wieder Lockdown-Versch�rfungen.

Laut Landesgesundheitsamt (LGA) lagen die Inzidenzwerte im Kreis am 13. M�rz bei 56,7, am 14. M�rz bei 57,8 und heute bei 64,0. Das �berschreiten der kritischen Marke von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen an drei aufeinanderfolgenden Tagen hat zur Folge, dass gem�� Corona-Verordnung des Landes Baden-W�rttemberg einige Lockerungsschritte wieder zur�ckgenommen werden m�ssen, insbesondere weil von einem �diffusen� Infektionsgeschehen ohne gr��ere zusammenh�ngende Corona-Ausbr�che ausgegangen wird.

Konkret bedeutet dies: Ab Mittwoch, 17. M�rz, d�rfen Ladengesch�fte nur betreten werden, wenn nach vorheriger Vereinbarung Einzeltermine vergeben wurden. Die Eberbacher Werbegemeinschaft (EWG) betont hierzu, dass die Gesch�fte in Eberbach weiterhin ge�ffnet sind, dann allerdings im �Click & Meet�-Verfahren. �Alle Gesch�fte vergeben ab Mittwoch vor Ort Sofort-Termine, telefonische oder Online-Termine sind nat�rlich auch m�glich�, so Susanne Reinig von der EWG.
Auch Museen und �hnliche Einrichtungen d�rfen nur mit vorheriger Buchung besucht werden. Kontaktarmer Freizeit- und Amateursport im Freien und in geschlossenen R�umen ist nur noch mit maximal f�nf Personen aus zwei Haushalten bzw. Gruppen von maximal 20 Kindern bis einschlie�lich 14 Jahren zul�ssig. Musikschulen m�ssen ihren Betrieb wieder komplett einstellen.
Laut Landrat Stefan Dallinger sind 37 Prozent aller aktiven Corona-F�lle im Rhein-Neckar-Kreis bereits auf die britische Virus-Variante zur�ckzuf�hren.

In Eberbach gibt es aktuell acht Infektionen, die noch �aktiv�, also potentiell ansteckend und daher in Quarant�ne sind. Die GRN-Klinik Eberbach meldete heute keine best�tigten Coronaf�lle mehr unter ihren Patienten.

15.03.21

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Claudia Seubert (24.03.21):
@ El Magunsh: Sorry, ich hatte extra noch nachgeschaut in Wikipedia. Dort steht Heidelberg "ist Stadtkreis und zugleich Sitz des umliegenden Rhein-Neckar-Kreises" (oder war die Antwort ironisch gemeint?). Egal, grundsätzlich bleibt es bei meinen Zweifeln zu den Maßnahmen. Und ich stimme Ihnen/Dir völlig zu: Die Testerei muss reduziert werden!!! Dass die Berechnungen der vermaledeiten "Inzindenzen" so gar nichts aussagen, insbesondere wenn man sie nicht ins Verhältnis setzt zu den Testzahlen, wurde ja schon bewiesen.

Von El Magunsh (16.03.21):
@ Claudia Seubert:
Nein, Heidelberg liegt eben NICHT im Rhein-Neckar-Kreis. Was Heidelberg cleverer macht als das Landvolk im umliegenden Kreis ist, dass man sich in HD einfach nicht so viel testen lässt !
Wenig Testen = Wenig positive Testergebnisse.
Wer zum Testen geht, trägt mit dazu bei, dass die Zahlen steigen und wieder der Lockdown kommt.


Von Claudia Seubert (16.03.21):
Danke Channel-Team, dass Ihr immer wieder die Zahlen in Relation setzt!!! Aber helft mir mal, das alles noch zu verstehen, ich kann mal wieder keine Logik erkennen: Das auch im Rhein-Neckar-Kreis gelegene Heidelberg darf weiterhin alles offen lassen (was ich absolut gut und richtig finde), aber kleine Städte wie Eberbach werden über einen Kamm geschert, auch wenn es hier doch anscheinend sehr geringe Zahlen gibt. Also auf der einen Seite eine Sonderbetrachtung, auf der anderen Seite nicht. Ich hatte ja auch damit gerechnet, dass nach den Wahlen wieder zugemacht wird - dachte nur nicht, dass es so schnell gehen würde (die Anstandswoche hätte man ja einhalten können). Was soll diese gekrampfte Berechnung mit den Inzidenzen überhaupt aussagen? Wenn ich beim RKI auf das COVID-19-Dashboard gehe, sehe ich nur fallende Zahlen (die Erkrankten anscheinend nicht mehr zählbar). Ich kann nur hoffen, dass die Eberbacher Geschäfte diese Misere überleben.

Von Realist (16.03.21):
Natürlich, die Wahlen sind vorbei, und pünktlich danach steigen wieder die angeblichen Infektionszahlen. Sorry, ich meine natürlich die positiv PCR getesteten. Das ist ja bekanntermaßen nicht das gleiche, ganz im Gegenteil! Aber was soll es schon! So lange noch ziemlich viele Leute an diesen Wahnsinn beziehungsweise diesen Betrug glauben, wird sich natürlich nichts ändern! Auch wird es ja gewollt, dass die Menschen sich spalten! Es heißt ja nicht umsonst: Spalte und herrsche! Einkaufen mit Termin Absprache? Wo sind wir eigentlich mittlerweile gelandet? Ich würde mal sagen im Irrenhaus Deutschland beziehungsweise Irrenhaus Eberbach! Solange die Eberbacher Einzelhändler damit machen, ist ihr Untergang eigentlich schon vorprogrammiert! Selbst schuld muss ich leider dazu sagen! Vielen Dank übrigens noch an die Leute, die darauf reingefallen sind, und irgendwelche Schnell Tests beziehungsweise eigene Tests gemacht haben, da ihnen ja versprochen wurde, man könne die plan Demi sorry ich meine natürlich Pandemie damit in den Griff bekommen! Somit haben sie erreicht, was sie wollten! Da sage ich einfach mal: reingefallen!

Von Licht und Wahrheit (16.03.21):
Das war uns letzte Woche schon klar, dass nach den Landtagswahlen die so genannten Inzidenzzahlen wieder steigen. Also, keine Überraschung! Viel Spaß beim auf und ab!

[zurück zur Übersicht]

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Ausbildungsplatz