WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
18.08.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Viele Besucher strömten nach Beerfelden

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

(Fotos: Barbara Gusz)

(bg) Die Kinderkarussells drehen sich wieder, Musik klingt aus den Lautsprechern, gut gelaunte Menschen ziehen durch die Straßen. Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause gab es vorgestern wieder ein einst vertrautes Bild auf dem Beerfeldener Brunnenfest.

„Es soll ein freudiges Fest sein. Endlich wieder entdecken, erleben und Menschen treffen unter freiem Himmel in einer lockeren AtmosphĂ€re“. Mit dieser Erwartung sah BĂŒrgermeister Christian Kehrer (Oberzent) dem Brunnenfest entgegen. Am Donnerstag (Christi Himmelfahrt) wirkte Beerfelden dann auch wie ein Magnet.

Um 9.30 Uhr wurde von Pfarrer Roger Frohmuth ein Gottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde abgehalten. Offiziell wurde der 30. Beerfelder Brunnenfest traditionell mit den KlÀngen der Feuerwehrkapelle eröffnet (Bild unten).
Der Freiwillige Feuerwehr Beerfelden e.V. und der Verkehrs-und Gewerbeverein Beerfelden e.V. konnten fĂŒr das diesjĂ€hrige Fest zahlreiche Gewerbetreibende aus ganz Oberzent gewinnen und somit fĂŒr ein abwechslungsreiches Angebot um den Zwölf-Röhren-Brunnen und entlang der Hirschhorner Straße sorgen.
Von 10 bis 18 Uhr konnte man gemĂŒtlich durch die Flaniermeile schlendern.
Örtliche AutohĂ€user stellten ihre Fabrikate und Modelle sowie E-Autos und E-Bikes aus, die man testen und bestaunen konnte.
Am Brunnen hatte das Heimatmuseum geöffnet, in der Alten Turnhalle prÀsentierten sich die Hegegemeinschaft Oberzent, der Imkerverein und die JagdhornblÀser.
Das vielseitige Angebot reichte von einer Traktor-Oldtimerausstellung am Metzkeil ĂŒber Tiroler SpezialitĂ€ten bis zur Gartendeko.
Auch fĂŒr die kleinsten Besucher gab es jede Menge Spaß mit Bungeetrampolin, Kinderkarussell, Spiele bei der Jugendfeuerwehr, Airbrush Tattoos sowie Luftballonbasteln.
Ebenso wurde fĂŒr das leibliche Wohl bestens gesorgt. Von GrillspezialitĂ€ten, CrĂȘpes bis zum BrunnenfestmenĂŒ und dem traditionellen Freibier zur Eröffnung im Festzelt gab es fĂŒr jeden Geschmack etwas.
Umrahmt wurde das Fest von einem bunten Unterhaltungsprogramm von Irish Folk ĂŒber Rock & Pop und Blasmusik bis hin zu OdenwĂ€lder Mundart.
Neben dem großen Flohmarkt am Viehmarktplatz, der großes Interesse weckte, fand auch der traditionelle Stadtlauf statt.

Unter den vielen Besuchern aus Nah und Fern waren auch zahlreiche Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Gewerbe und Politik u.a. die CDU-Bundestagsabgeordnete Patricia Lips und der SPD-Landtagsageordnete RĂŒdiger Holschuh.

28.05.22

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Karl (29.05.22):
Ja, ein schönes Fest aber, dass die "Stadtpolizei Oberzent" an diesem Tag umherlÀuft und an vermeintliche Falschparker Knöllchen verteil ist sehr beschÀmend, so vergrault man sein GÀste. Ich gehe auf jeden Fall da nicht mehr hin.

[zurück zur Übersicht]

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

KSR Kuebler

Stellenangebot