WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Ausbildungsplatz

HIK

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
01.10.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Vermischtes

Molotowcocktail gegen Gaststättentür

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

(hr) (pol) Am Samstagmorgen, 7. August, wurde gegen 4.30 Uhr in der Markstraße in Beerfelden von einem Unbekannten ein Molotowcocktail gegen die Eingangstür einer Gastsstätte geworfen. Der Wirt löschte den Brand mittels Feuerlöscher und konnte so den Sachschaden gering halten (rund 300 Euro). Im Lokal befanden sich zu dem Zeitpunkt noch etwa 20 Gäste. Eine politisch motivierte Straftat wird derzeit ausgeschlossen, zumal der Gaststättenbetreiber Deutscher ist und auch ansonsten keine Hinweise dafür vorliegen. Ein rein krimineller Hintergrund dürfte Motiv sein.
Genau hier setzt die Polizei ihre Ermittlungen an, da es eine Beziehung zwischen Täter - Opfer geben dürfte. Ein Streit oder Unzufriedenheit dürfte vorausgegangen sein. Die Polizei Erbach bittet diesbzüglich und auf verdächtige Beobachtungen zur Brandzeit um Hinweise unter Tel. (06062) 9530.

09.08.04

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2004 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Hils & Zöller

KSR Kuebler

Volksbank

VHS

ABBA Gold