WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 23. Oktober 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Asphalt muss vielleicht doch nicht raus - Umleitung auf den Breitenstein


Bernd Stockert vom Ingenieurbüro erläutert an einem Bohrkern den Übergang zwischen Straßenunterbau und Binderschicht. Am Neuen Markt soll es demnächst halbseitige Sperrungen mit Ampelregelung geben. (Fotos: Hubert Richter)

(hr) Sieben Interessierte nutzten heute Nachmittag die Bürgerfragestunde im Sanierungsgebiet "Neckarstraße I".

Bei der Informationsveranstaltung über den Baustand und weiteren -verlauf ging Stadtbaumeister Steffen Koch zunächst auf den mangelhaften Zustand des neuen Straßenunterbaus in der Brückenstraße und der Verbindung zum Breitensteinweg ein. Die Stadt forderte auf Empfehlung eines Gutachters bisher die Auswechslung des Asphalts (wir berichteten). Ob es dazu kommt, ist jetzt offenbar fraglich, denn es gebe neue Erkenntnisse seitens der Baufirma und des Mischwerks, so Koch. Letzteres hatte das Material für die Binderschicht geliefert, deren Zustand wegen des Gehalts an Bindemitteln bemängelt wurde. Bis Mitte kommender Woche erwartet Koch hier genauere Erkenntnisse. Grundsätzlich begrüße er auch Lösungswege, mit denen sich ein Komplettaustausch des Asphalts vermeiden ließe. Andernfalls wäre nämliich eine bis zu vierwöchige Vollsperrung der Brückenstraße erforderlich.

Wie Bernd Stockert vom Ingenieurbüro Krimmelbein erläuterte, werde in der Neckarstraße in Kürze das Pflaster gelegt. In Teilbereichen sei zuvor noch der Einbau einer Betontragschicht erforderlich. Die Anwohnerschreiben aus der Neckarstraße wegen des Fahrbahnniveaus (wir berichteten) habe er an das Ingenieurbüro weitergeleitet, sagte Steffen Koch, und bat die Anwohner noch um etwas Geduld.

Am Neuen Markt wird es im Übergangsbereich zwischen Odenwaldstraße und Brückenstraße demnächst halbseitige Sperrungen mit Ampelregelung geben, weil ein noch fehlendes Kanalstück unter der Straße verlegt werden muss. Die Stadtwerke müssen am Neuen Markt noch Versorgungsleitungen verlegen.

Ab kommenden Montag, 5. Juli, wird wegen Arbeiten in der Neckarstraße die Einfahrt in den Breitensteinweg gesperrt. Für geschätzte zwei Wochen soll die Zufahrt in den Breitensteinweg dann über die Odenwaldstraße, Alte Dielbacher Straße und Rudolf-Epp-Straße erfolgen. Die Umleitung wird ausgeschildert.

Einige der Anwesenden warfen dem Stadtbauamt insbesondere im Hinblick auf den mangelhaften Asphaltaufbau Versäumnisse bei der Bauaufsicht vor, die Steffen Koch allerdings zurückwies. Manche kritisierten die mangelhafte Baustellensicherung und bemängelten einen fehlenden Fußgängerüberweg am Übergang Brückenstraße/Odenwaldstraße. Zudem wurden Befürchtungen laut, dass durch die Einbahnregelung der Stichstraße zum Breitensteinweg eine "Rennbahn" oder Parksuchverkehr in der Neckarstraße in Richtung Neuer Markt entstehen könnte. Diese Verkehrsführung wurde allerdings schon vor acht Jahren so festgelegt (wir berichteten).

02.07.10

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Stellenangebote

Werben im EBERBACH-CHANNEL