WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

SPD

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
22.07.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Ökostrom fordert seinen Tribut

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum unmittelbaren Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

(Foto: Claudia Richter)

(hr) Zum 1. Februar 2011 gibt es für Stromkunden der Stadtwerke Eberbach eine Preiserhöhung um rund zehn Prozent. Betroffen sind die allgemeinen Preise der Grundversorgung. Für Vertragskunden gilt die Erhöhung vorerst nicht.

Der Gemeinderat beschloss am vergangenen Donnerstag eine Erhöhung des Arbeitspreises um 2,42 Cent pro Kilowattstunde (einschließlich Mehrwertsteuer). Die Stadtwerke haben errechnet, das dadurch auf einen durchschnittlichen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.600 Kilowattstunden Mehrkosten von 85 Euro pro Jahr zukommen. Begründet wird die Erhöhung vor allem mit einem gestiegenen Zuschlag für die Förderung von Ökostrom (wir berichteten).

Ohne die Preiserhöhung müssten die Stadtwerke mit einer jährlichen Ertragsminderung um rund 160.000 Euro rechnen. Zuletzt waren die Strompreise am 1. September 2009 erhöht worden.

30.11.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


DRK Odenwald

Star Notenschreibpapiere

Catalent

Stellenangebot